Bürstadt

Mit Vollgas stürzen sich Badegäste ins kühle Nass

Archivartikel

Bürstadt.Die Besucher lieben das Bürstädter Waldschwimmbad – wie auf unserem Bild der zweijährige Giuliano mit seinem Papa Toni Corvino, die aus Hemsbach kommen. Gerade ist ein fürs Freibad sehr guter Juli mit 31 505 Badegästen zu Ende gegangen. Nach Angaben von Schwimmmeister Hans-Jürgen Bergmann waren es doppelt so viele wie im Juli 2017 mit 14 219 Besuchern. Bergmann sagt aber auch: „Es ist lange nicht mehr so viel los wie noch vor zehn Jahren.“ So waren es im Juli 2006 beispielsweise 46 000 Badegäste. „Heute gibt es so viele andere Freizeitaktivitäten“, meint er. Der Schwimmmeister leitet den Betrieb bereits seit 1987. Auch wenn weniger los ist als früher, hat er mit seinem Kollegen Leonid Kardasch doch viel zu tun. Vor allem sind die Arbeitstage lang: Um 5.30 Uhr früh hat Bergmann gestern angefangen zu arbeiten – und erst um 22 Uhr Feierabend machen können. Denn in den Sommermonaten ist das Bad mittwochs bis 22 Uhr geöffnet, was zahlreiche Stammgäste nutzen. Zeit zum Verschnaufen bleibt ihm an diesen heißen Tagen zwischendurch kaum. cos

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional