Bürstadt

VfR 86 Felder stehen für Sponsoren bereit

Nachbau der Anzeigentafelermöglicht

Archivartikel

Bürstadt.Anfang des Monats hatte Reiner Faust, der Vorsitzende des Fördervereins des VfR Bürstadt, eine Nachbildung der bekannten Anzeigetafel im Robert-Kölsch-Stadion angekündigt. Jetzt hat er seinen Worten Taten folgen lassen: Seit Mittwoch prangt ein vier Meter mal 2,20 Meter großer Nachbau unter der Pergola der VfR-Gaststätte.

Die Retro-Version der bekannten VfR-Stadionuhr hat der Verein zur Förderung des Fußballsports (VFB) Bürstadt finanziert und in Eigenregie angebracht. Der fördernde Charakter hinter der neuen Tafel ist schnell zu erkennen. Rund um die neue Tafel, die auch eine Uhr enthält, sind 86 Felder für potenzielle Sponsoren und Unterstützer des VfR angebracht. 20 sind schon vergeben. „Ein Feld kostet jährlich 25 Euro. Mach mit und unterstütze den VfR“, ist auf der Tafel zu lesen. Links am Eingang zur Gaststätte hat der VFB eine zweite Tafel angebracht. Sie ist im Stil des blauen Jubiläumsbanners gehalten, das der neuen Sponsorentafel weichen musste – und enthält zwölf Fotos aus der 119-jährigen VfR-Historie.

Klares Zeichen setzen

Mit der Nachbildung der VfR-Uhr will der VFB ein klares Zeichen setzen: Der VfR ist noch da, ist aber mehr denn je angehalten, nach vorne zu blicken. Viele Fragen – etwa, was das Thema Bandenwerbung auf dem neuen Bildungs- und Sportcampus angeht – sind noch ungeklärt. „Es geht darum, die Leute zu motivieren, dass sie das Herz in die Hand nehmen und neue Wege einschlagen. Es geht weiter, auch beim VfR“, hält Faust fest.

VfR-Vorsitzender Klaus Gassert ist von der neuen Tafel und der Idee mit den Sponsorenfeldern begeistert. „Die Tafel sieht wirklich gut aus, und vor allem hat sie eine Uhr, die auch funktioniert, merkt Gassert in Anspielung auf das in die Jahre gekommene Original von 1975 lächelnd an. Der Blick auf das Original, um dessen Sicherung sich die Stadt Bürstadt kümmern will, mutet archaisch an. Zwischen den abgerissenen Stehrängen wirkt die VfR-Stadionuhr mehr denn je wie ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional