Bürstadt

TSG Bürstadt Sportler erleben abwechslungsreiches Programm mit Stars, Unterhaltung und sportlichen Wettkämpfen in Bensheim und Heppenheim

Nachwuchs verbringt schöne Tage beim Turnfest

Archivartikel

Bürstadt.Die Trainer der TSG Bürstadt Martina Sänger, Ramona und Hannah Eberle sowie Maresa Klinger und Nadja Oestmann hatten sich entschieden, beim Turnfest BEHPPY, das in Heppenheim und Bensheim stattfand, zu übernachten. So reisten die fünf zusammen mit den Helfern Louise Fröhlich und Waltraud Kunz und vielen jungen Turnerinnen an. Gleich am Abend startete das umfangreiche Programm mit Felix Jähn auf dem Festplatz. Am nächsten Tag wurde die Turnfestmeile erkundet, und Jennifer Schmidt turnte parallel bereits ihren Wettkampf „Hessisches Landesfinale LK III“. Alle waren eingespannt als Trainer, Kampfrichter oder Betreuer. Um die Mittagszeit trafen weitere TSG-Sportler ein, einmal die TSG-Showgruppe mit Trainer Erik Althapp, um einen kleinen Auszug aus dem nächsten Gymnasticaprogramm zu zeigen, und die Turnmädels, die eine Tanz- und Bodenchoreographie, einstudiert von Michelle Kolmer, auf der großen Showbühne zeigten. Am Abend besuchte das TSG-Team die großartige Turngala mit Breakdancer Flying Steps, BMX-Künstler Chris Böhm und vielen weiteren Akrobaten.

Am nächsten Morgen begann schon der Wahlwettkampf, zu dem sich nicht nur die angereisten Turnerinnen und Trainerinnen angemeldet hatten, sondern auch die Freitagsturngruppe. Beim Wahlwettkampf absolviert jeder vier Disziplinen, auswählbar aus Turnen, Trampolin, Leichtathletik, Schwimmen, Gymnastik und Rope Skipping. Die Herren der Freitagstruppe begannen ihren Wettkampf bei den Turngeräten. Die Mädchen mussten zum Trampolinspringen nach Heppenheim oder zum Schwimmen. Andere gingen zur Leichtathletik. Hier kümmerte sich Sabine Faecke um zwei Mädchen, die Sprint und Weitsprung als Disziplin gewählt hatten. In der Trampolinhalle konnten die Geräte Doppelmini und Minitrampolin zügig geturnt werden.

Am Ende des langen Tages fuhren einige der Gruppe zu Bülent Ceylan auf die Freilichtbühne in Heppenheim, um dort den Tag bei guter Unterhaltung und ganz nach dem Motto „be happy“ ausklingen zu lassen.

Die 14-jährige Noelia Gantolias trat am folgenden Tag bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften, LK2 an. Sie begann ihren Wettkampf mit einer gelungenen Bodenübung, gefolgt von Sprung und Barren. Mit drei weiteren Disziplinen aus der Leichtathletik beendete sie ihren anspruchsvollen Wettkampf zufrieden mit dem siebten Platz. Abends feierten alle ihre Erfolge bei der Turnfestparty, denn es gab einige gute Platzierungen. Die größte Überraschung war der erste Platz bei Trainerin Martina Sänger. Thomas Kimmel freute sich über den dritten Platz. Aileen Stamatiou belegte den neunten Platz und holte volle Punktzahl am Balken, Alina Klam belegte einen 44. Platz. Andreas Geier wurde Achter, Andreas Killian Fünfter, Anja Tausch Sechste, Marlen Kimmel Zweite und Carolin Rein Dritte bei 79 Teilnehmerinnen. Ekkehard Rein freute sich über einen neunten Platz, Eleonore di Blanquicet über Rang 17 und Marie Czogalla über Platz 14. Marco Klinger holte einen vierten Platz. Maresa Klinger und Maya Kimmel belegten jeweils zweite Plätze. Melisa Bürküp landete auf Rang 20, Sophie Schönberger auf Rang elf und Sofie Schröder auf Rang 64.

Nach einer unterhaltsamen Abschiedsveranstaltung mit dem National Danish Performance Team reisten alle am letzten Tag wieder ab. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional