Bürstadt

Schillerschule Vertrag mit Kreis geschlossen

Neue Bäume sind Pflicht

Archivartikel

Bürstadt.Der Kreis Bergstraße muss die Grünanlagen in der Oberschultheiß-Schremser-Straße wieder im ursprünglichen Zustand herstellen. Darauf weist Bürgermeisterin Bärbel Schader im Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung hin. Dazu habe sich der Kreis per Vertrag verpflichtet. Im Bereich vor der Schillerschule sind etliche, zum Teil schon recht große Bäume gefällt worden, um Platz für Ausweichklassenzimmer zu schaffen. Das hatte bei Anwohnern und Naturschützern für heftige Kritik gesorgt.

Wie Schader erläutert, entsteht der Neubau direkt auf dem Schulgelände. Während der Bauphase müssen Klassen in Container einziehen. Hätte der Kreis diese ebenfalls auf dem Schulgelände aufgestellt, wäre kein Platz mehr für den Pausenhof gewesen. „Das bedeutet: 450 Kinder haben fünf Jahre lang keinen Schulhof. Das kann nicht sein“, stellt Schader klar. Also habe die Stadtverwaltung dem Kreis gestattet, die Container vor der Schule auf der Straße einzurichten. Sobald sie wieder abgebaut werden, müsse der Kreis neue Bäume pflanzen. „Aber keine kleinen“, betont die Rathaus-Chefin. „Sie müssen genauso groß sein wie zuvor.“ sbo

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional