Bürstadt

ASV Bürstadt Vorsitzender Jürgen Stollhofer bestätigt / Veranstaltung an Karfreitag fällt aus

Neue Ideen für Hüttenbetrieb gesucht

Archivartikel

Bürstadt.Mit kaum verändertem Vorstand geht der Bürstädter Angelsportverein 33 ins nächste Geschäftsjahr. Nach einstimmiger Entlastung wurde Vorsitzender Jürgen Stollhofer ohne Gegenstimmen im Amt bestätigt. Gewählt wurden ferner Oliver Russ als stellvertretender Bauwart, Daniel Hajdziuk als Hüttenwart, Karl-Heinz Schwindt zum stellvertretenden Sportwart, Jürgen Stollhofer als stellvertretender Gewässerwart und Stefan Janz als Jugendwart. Als neuer Kassenprüfer wurde Hans Knies berufen, der mit Klaus Schenkel zusammenarbeiten wird.

Begonnen hatte die Tagesordnung der Generalversammlung mit dem Tätigkeitsbericht, den Vorsitzender Stollhofer kurz gefasst vortrug. Er erwähnte dabei die verschiedenen geselligen Veranstaltungen vom Fischessen bis zu kleineren Grillfesten, dazu die Arbeitseinsätze und die Vorstandssitzungen. Dank sagte Stollhofer den zahlreichen Helfern und den Vorstandsmitgliedern für ihre fleißige Arbeit.

Morweiser lobt Nachfolger

Kassenwart Thomas Morweiser trug Einnahmen und Ausgaben vor. Der Kassenbericht wies dabei unter dem Strich einen kleinen Fehlbetrag aus, der aus der Rücklage ausgeglichen wird. Morweiser, der vor Jahresfrist das Amt des Vorsitzenden abgegeben hatte, lobte die Arbeit seines Nachfolgers.

In weiteren Berichten meldete Bauwart Daniel Hajdziuk insgesamt 1400 Stunden für Arbeitseinsätze, mit denen das Vereinsgelände in Ordnung gehalten wurde. Sportwart Karl-Heinz Schwindt hatte es ermöglicht, dass die geplanten Angelwettbewerbe angeboten werden konnten. Und Gewässerwart Philipp Vowinkel hatte für den nötigen Fischbesatz gesorgt.

Fünf Jugendliche im Verein unternahmen Exkursionen und Ausflüge in andere Angelreviere und pflegten die Kameradschaft, berichtete Jugendwart Stefan Janz. Schließlich bescheinigten die Kassenprüfer Wolfgang Veltwisch und Klaus Schenkel eine einwandfreie Buchführung.

Hans Knies wurde für 25 Jahre treue Mitgliedschaft geehrt. Unter dem Beifall der Versammlung überreichte Vorsitzender Stollhofer die Ehrenurkunde und ein Präsent. Nach den Vorstandswahlen gab es noch eine rege Aussprache über den künftigen Hüttenbetrieb. Laut Vorsitzendem Stollhofer leidet der Verein unter Überalterung. Aber es gibt keine „Rentnerriege“, die regelmäßige Arbeiten wie zum Beispiel die Hüttenbewirtung übernehmen könnte. Die Vereinsmitglieder wollen über neue Ideen für den Gaststättenbetrieb nachdenken. In dem Zusammenhang kamen die anstehenden Festtermine zur Sprache, wobei beschlossen wurde, das traditionelle Fischessen an Karfreitag ausfallen zu lassen. eib

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional