Bürstadt

Kita Spatzennest Pfarrer Kern macht Investition möglich

Neue Wipptiere im Garten

Bürstadt.„Draufsetzen können Sie sich – aber besser nicht wippen“, sagt Gabriele Buchmann, Leiterin der Katholischen Kindertagesstätte Spatzennest in Bürstadt, lachend zu Pfarrer Peter Kern. Er zögert nicht und nimmt sogleich auf einem wackelnden Dinosaurier Platz. „Hauptsache, den Kindern machen die beiden neuen Wipptiere viel Freude“, meint er grinsend. Die Spielgeräte konnten von dem Geld bezahlt werden, das der Pfarrer zu seinem 25-jährigen Priesterjubiläum bekommen hat. Kern hat an alle vier katholischen Kindertagesstätten jeweils 1500 Euro übergeben.

Im Spatzennest hat der Pfarrer mit einem Gottesdienst die 25 Vorschulkinder beim Sommerfest verabschiedet. Dabei bewunderten alle die neuen Wipptiere: ein grüner Dinosaurier und ein roter Hund. Pfarrer Kern hatte sich zu seinem Priesterjubiläum nichts Persönliches, sondern Spenden für die Kindertagesstätten gewünscht. „Das Spatzennest ist der vierte und letzte Kindergarten, der von dem Geld etwas für sich gekauft hat“, erklärt Kern. Der Kindergarten St. Peter hat bereits ein großes Wippschiff angeschafft, die Einrichtung Arche Noah eine Lautsprechanlage und der Kindergarten Regenbogen in Riedrode hat kleine Rädchen erworben.

„Unsere Wipptiere waren ganz schön in die Jahre gekommen, daher haben wir uns für neue entschieden“, erzählt Leiterin Gabrielle Buchmann. Zudem hat der Kindergarten in zwei Bänke für die Einrichtung investiert. Ein 25 Jahre altes Wipptier, das als Holzmoped daher kommt, ist noch so gut im Schuss, dass es bleiben durfte im Garten. Der Dinosaurier und der Hund sind aus Kunststoff und nicht aus Holz gefertigt. „Hoffen wir, dass die Wipptiere den Kindern lange erhalten bleiben und sie viel Spaß damit haben“, meint Pfarrer Kern. str

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional