Bürstadt

TSG Bürstadt Dienstags und donnerstags findet das Training für Kinder und Jugendliche statt

Neues Taekwondo-Angebot

Archivartikel

Bürstadt.Kurz vor den Corona-Maßnahmen hat der TSG Bürstadt mit einem Taekwondo-Angebot begonnen. Kaum hatte Trainerin Tülay Temiszoyoglu ihre Gruppen beisammen, kam der Lockdown mit den bekannten Schließungen der Sportbetriebe. Aber jetzt hat auch hier wieder das Training begonnen, und die TSG möchte dieses neue Angebot vorstellen.

Obwohl Taekwondo große Ähnlichkeiten mit anderen asiatischen Kampfsportarten aufweist, unterscheidet es sich in einigen wesentlichen Punkten von diesen. So ist die Taekwondo-Technik sehr auf Schnelligkeit und Dynamik ausgelegt, was nicht zuletzt durch den Wettkampf bedingt ist. Im Taekwondo dominieren Fußtechniken deutlicher als in vergleichbaren Kampfsportarten.

Trainerin Tülay Temiszoyoglu ist seit ihrem 17. Lebensjahr im Besitz des schwarzen Gürtels – diese Gürtelfarbe ist allein den Meistern vorbehalten. Sie möchte durch das Training ihren Schützlingen ermöglichen, Selbstbewusstsein aufzubauen und zu stärken, Schüchternheit zu überwinden und die Persönlichkeit zu bilden, so wie ihr das selbst als Kind mit erst sieben Jahren gelungen ist.

Trainiert wird in der TSG-Halle dienstags und donnerstags. Von 16.30 bis 17.30 Uhr sind Kinder von sechs bis 13 Jahren an der Reihe. Von 17.45 bis 19 Uhr trainieren Jugendliche ab 14 Jahren.

Da alle geltenden Regelungen eingehalten werden müssen, bittet der TSG Bürstadt, sich bei Interesse per E-Mail bei Tülay Temiszoyoglu unter tuelay82@gmx.de zu melden. Wer möchte, kann in das Taekwondo-Training hineinschnuppern. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional