Bürstadt

Tradition Vor dem Umzug treffen sich die Fastnachter zum ökumenischen Gottesdienst in St. Michael

Pfarrer setzen Narrenkappe auf

Bürstadt.Die Narren feierten im voll besetzten Kirchenschiff von St. Michael in Bürstadt einen ökumenischen Gottesdienst. Pfarrer Peter Kern und sein evangelischer „Bruder im Herzen“ Rainer Haymach führten den närrischen Prozessionszug in Begleitung des Stadtprinzenpaars und der karnevalistischen Abordnungen der Vereine an. Die KKM-Musiker stimmten auf die Feier ein.

Predigt in Reimform

Pfarrer Rainer Haymach setzte die Narrenkappe auf, um seine Predigt in Reimform vorzutragen. Er beklagte die Abwendung von den Religionen, geißelte Scheinheiligkeit und sprach Ungerechtigkeiten und das Leid an, das Menschen anderen Menschen auf der ganzen Welt antun.

Eindringlich legte er der einträchtig versammelten Narrenschar ans Herz: „Unser Herz und unser Sinn, richten wir auf Christus hin.“ Die Gläubigen baten um Offenheit gegenüber anderen Kulturen. Auch um Trost für Trauernde wurde gebeten. Besonders Prinzessin Alex I. ging die Feier besonders zu Herzen. Hatte sie doch vor sieben Jahren in St. Michael ihrem Prinzen Thomas das Ja-Wort gegeben.

Gemeinsam gebetet

Der Fastnachtsgottesdienst fand erstmals am Fastnachtssonntag vor dem Umzug statt. Die an Gospel erinnernden Lieder von Paul Fuchs und das im Canon gesungene „Sanctus“ erklangen. Dabei sangen alle im vollen Kirchenschiff mit. Untergehakt beteten die Kirchenbesucher zum Abschluss der Feier. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel