Bürstadt

Fastnacht DFC Unner uns feiert am 14. und 15. Februar im Bibliser Bürgerzentrum

Prunksitzung und Kölsche Nacht

Bürstadt/Biblis.Veranstaltungssäle sind in Bürstadt während der Fastnachtssaison heiß begehrt und daher knapp. Gerade kleinere Veranstaltungsorte sind nur sehr schwer zu finden. Deshalb feiert der DFC Unner uns in der „Fremde“ und lädt die Narren am Freitag, 14. Februar, ab 20.11 Uhr zu ihrer Prunksitzung in das Bürgerzentrum Biblis ein.

Seit Wochen schon proben die tanzenden „DFC-Vögel“, die als Küken, Störche, Flamingos, Spatzen, Paradiesvögel und schillernde Kolibris das närrische Publikum begeistern wollen. Aber auch bei den Funkenmariechen Sabrina Rettich und Miriam Angert steht die Choreografie.

Das Moderatorenteam Stefan Heiser und Kerstin Schütz stehen in den Startlöchern. Die Jokusjünger können sich auf gepfefferte Büttenreden und begabte Entertainer freuen.

Angesagt hat sich bereits Lisbeth Labermeier. Die als „Ulknudel für alle Fälle“ bekannte Mainzer Karnevalistin vom CVB Bierstadt will ebenso für Lachsalven sorgen, wie der Mannheimer Bauchredner Andreas „Andy“ Knecht mit seinen Freunden aus Plüsch mit von der Partie sein wird. Mit Witz, Charme und närrischem Scharfsinn wollen außerdem Eva Hofer und Ehemann Patrick Frick vom Bürstädter Fastnachts–club die Narrenschar begeistern. Marcel Kilian und Vater Jürgen werden ihre musikalischen Stimmungsraketen in den Himmel steigen lassen. „Aber auch die Wildecker Herzbuben kommen wieder“, berichtete Präsident Jürgen Heiser.

Nur einen Tag später, am Samstag, 15. Februar, rauscht ab 20.11 Uhr der Fastnachts-Partyzug mit der Newcomer-Band „Hey Kölle“ in die zweite DFC-Nacht. Die aus sechs Musikern bestehende Band aus Hessen hat sich ganz dem rheinländischen Partygefühl verschrieben. Sie covern Songs der Bands Brings, Höhner, Paveier, Kasalla, BAP und Cat Ballou.

Bei diesen Liedern kann das närrische Publikum die Schönheit des Kölner Dialekts ausgiebig genießen und mitsingen. Doch keine Angst: Zwischen den Songs wird auch Hochdeutsch gesprochen, oder halt Bürstädter Dialekt.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional