Bürstadt

TV Bürstadt Erfolg zum Saisonabschluss / Gleich mehrfach erste Plätze errungen

Rasenkraftsportler bringen Pokal nach Hause

Archivartikel

Bürstadt.Während des 38. Albert-Friedrich-Gedächtnis-Turniers in Ladenburg kämpfte die Wurfgemeinschaft Fränkisch-Cumbach Bürstadt um den begehrten Wanderpokal. Die Sportler ließen es sich vor dem Saisonabschluss nicht nehmen, noch einmal alles zu geben.

Bei den jüngsten C-Schülern starteten Noah Heiser und Taina Appel. Appel brachte den Hammer auf 14,94 Meter, das Gewicht flog 11,53 Meter und den Stein stieß sie auf 4,76 Meter. Mit diesen Leistungen konnte sie sich Platz eins sichern. Heiser warf seinen Hammer 11,98 Meter, das Gewicht 5,27 Meter und den Stein brachte er auf 4,29 Meter. Auch er konnte mit seiner Leistung einen ersten Platz belegen. In der Altersklasse Schüler A wurde der TV Bürstadt von Sascha Höfle vertreten. Er konnte mit dem Hammer eine Weite von 29,95 Metern erreichen, mit dem Gewicht schaffte er 13,94 Meter und den Stein brachte er auf 8,35 Meter. Auch er konnte sich durch seine Leistungen den ersten Platz der Gesamtwertung sichern.

Bei der männlichen Jugend B starteten in unterschiedlichen Gewichtsklassen Luis Siegler und Linus Knorr. Knorr brachte den Hammer auf 48,05 Meter, das Gewicht auf 19,80 Meter und stieß den Stein 9,88 Meter weit. Siegler schaffte es seinen Hammer 40,89 Meter weit zu werfen, das Gewicht kam auf 18,64 Meter und den Stein brachte er auf die 9,24 Meter-Markierung. Mit diesen Weiten konnten die beiden Freunde sich jeweils den ersten Platz der Gesamtwertung erkämpfen. Bei den Junioren starteten Sven Höfle und Jason Kobel, ebenfalls in zwei verschiedenen Gewichtsklassen, für den TV Bürstadt. Höfle brachte den Hammer auf 34,28 Meter, das Gewicht flog 12,89 Meter weit und den Stein stieß er auf 6,17 Meter. Auch er errang mit seiner Leistung den ersten Platz. Kobel belegte indes den zweiten Platz in seiner Gewichtsklasse.

Top-Leistungen der Sportler

Bei den Frauen gingen Saskia Höfle und Sabrina Getrost an den Start. Mit einem Hammerwurf von 30,88 Metern, einem Gewichtswurf von 16,69 Metern und einem Stein, der 6,76 Meter gestoßen wurde, sicherte sich Höfle den ersten Platz. Einen dritten Platz erkämpfte sich Getrost. Bei den Seniorinnen der Altersklasse III gingen Carmen Appel und Gabi Höfle in den Wettkampf. Appel warf den Hammer 18,74 Meter weit, das Gewicht blieb bei 13,23 Metern liegen und den Stein stieß sie 5,46 Meter. Mit diesen Weiten sicherte sie sich den ersten Platz. Höfle belegte durch ihre Leistungen einen guten dritten Platz. Bei den Senioren Altersklasse III startete Horst Höfle. Er warf den Hammer 23,36 Meter weit, sein Gewicht warf er auf 10,54 Meter und den Stein stieß er 6,68 Meter weit. Auch er konnte sich den ersten Platz der Gesamtwertung erkämpfen. In der Altersklasse Senioren I ging Abteilungsleiter Markus Rudolph in den Ring. Er warf seinen Hammer 34,22 Meter weit, das Gewicht brachte er auf 10,56 Meter und den Stein stieß er 7,81 Meter weit. Er sicherte sich den ersten Platz der Gesamtwertung.

Gegen Ende des Turniers konnte Markus Rudolph den Wanderpokal für die Wurfgemeinschaft Fränkisch-Crumbach Bürstadt entgegennehmen. Diesen durch gute Leistungen zu behalten, ist das erklärte Ziel. Zufrieden mit den Leistungen ihrer Athleten schauen Trainer Heribert Siegler und Abteilungsleiter Markus Rudolph auf eine erfolgreiche Saison zurück und hoffen das sie ihren Schützlingen auch im nächsten Jahr wieder zu etlichen Titeln verhelfen können. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional