Bürstadt

Leichtathletik TV Bürstadt bei Meisterschaften in Dischingen

Rasenkraftsportler holen sich Titel

Archivartikel

Bürstadt.Die Deutschen Meisterschaften sowie der Bundesliga-Endkampf der Männer und Frauen im Rasenkraftsport fanden jetzt in Dischingen statt. Hier waren auch Athleten des TV Bürstadt vertreten, die sich mehrere Erfolge sicherten.

Als Erstes stand der Bundesligaendkampf an. Bei den Männern starteten Jason Kobel und Sven Höfle gemeinsam mit Athleten aus Fränkisch-Crumbach in einer Mannschaft. Die beiden Bürstädter waren zwei Klassen höher gestartet und hatten mit bis zu fünf Kilogramm schwereren Gewichten zu kämpfen.

Jason Kobel warf seinen Hammer 21,05 Meter weit, brachte das Gewicht auf 12,50 Meter und stieß den Stein 6,06 Meter weit. Mit seinen Leistungen konnte er sich den sechsten Platz in der Dreikampfwertung sichern. Sven Höfle belegte mit seiner Hammerweite von 32,22 Metern, einer Weite von 12,72 Metern beim Gewichtwerfen und 5,66 Metern beim Steinstoßen Platz fünf. Mit Sebastian Martin und Peter Schüssler aus Fränkisch-Crumbach konnten die beiden sich noch über den fünften Platz in der Mannschaftswertung freuen.

Bronzemedaille für Saskia Höfle

Bei den Frauen wurde der TV Bürstadt von Daniela Rudolph und Saskia Höfle vertreten. Sven Höfles ältere Schwester warf den Hammer auf 30,79 Metern, das Gewicht flog auf 15,62 Meter und den Stein brachte sie auf 6,62 Meter. Mit diesen Weiten erreichte die Bürstädterin die Bronzemedaille in der Gesamtwertung.

Daniela Rudolph ließ ihren Hammer 38,62 Meter fliegen, warf das Gewicht 19,42 Meter weit und stieß den Stein auf 9,73 Meter. Damit sicherte sie sich den Sieg in der Dreikampfwertung. Außerdem konnten sich Anika Jürß, Pavla Snajdr, Nicole Zihlmann, Daniela Rudolph und Ersatzfrau Saskia Höfle über einen tollen ersten Platz in der Mannschaftswertung freuen.

Am zweiten Tag ging es mit den Deutschen Meisterschaften weiter. Auch hier waren Saskia und Sven Höfle sowie Daniela Rudolf vertreten. Sven Höfle erkämpfte sich Rang vier der Gesamtwertung in seiner Gewichtsklasse bis 71 Kilogramm. Seine Weiten betrugen 32,64 Meter beim Hammerwerfen, 12,73 Meter mit dem Gewicht, und mit dem Stein erreichte er mit 5,79 Metern auch eine neue persönliche Bestleistung. Beim Gewichtwerfen fehlten ihm nur fünf Zentimeter für den Sprung auf das Siegertreppchen.

Trainer freut sich auf Titeljagd

Saskia Höfle brachte ihren Hammer auf 31,34 Meter, das Gewicht flog auf 15 Meter, und den Stein stieß sie 6,81 Meter weit. In der Gesamtwertung erkämpfte sie sich mit ihren Weiten den sechsten Platz. Daniela Rudolphs Leistungen betrugen 41,02 Meter beim Hammerwerfen, 21,89 Meter beim Gewichtwerfen und 9,98 Meter beim Steinstoßen. Damit sicherte sie sich Platz zwei und die Vizemeisterschaft.

Grund zur Freude hatte auch die Frauenmannschaft in der Besetzung Nicole Zihlmann, Anika Jürß, Daniela Rudolf und Saskia Höfle. Diese vier holten sich mit vereinten Weiten den Deutschen Meistertitel in der Mannschaftswertung.

Trainer Heribert Siegler ist mit den Leistungen des wettkampfreichen Wochenendes sehr zufrieden und freut sich auf die weitere Titeljagd seiner Sportler bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren in Dissen im September. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional