Bürstadt

Umwelt Im Bürstädter Wald zeigen sich immer mehr Spätfolgen der großen Trockenheit / Schepp: „Extremsituation“

Regen kommt für Buchen zu spät

Archivartikel

Bürstadt.Auch wenn es immer wieder heftig schüttet und im Wald sogar ein paar Pfützen stehen: Der Schaden ist nicht mehr aufzuhalten. „Das Absterben der Buchen nimmt gerade Fahrt auf“, berichtet Ralf Schepp, Leiter des Lampertheimer Forstamts. Vor allem zahlreiche große, alte Exemplare haben während der Sommermonate ihr komplettes Laub verloren und stehen völlig kahl mitten im Wald.

Äste drohen ...


Sie sehen 9% der insgesamt 4430 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional