Bürstadt

Buchtipp „Das Versprechen der Island Schwestern“

Reise nach Island

Archivartikel

Bürstadt.„Das Versprechen der Island Schwestern“ von Karin Baldvinsson ist eine spannende und berührende Familiengeschichte, in der Frauen verschiedener Generationen im Mittelpunkt stehen.

Es wechseln sich zwei Zeitebenen ab: Ein Teil der Geschichte spielt im Jahr 1949, in dem die beiden Hamburger Schwestern Margarethe und Helga einen Neubeginn wagen. Sie fahren nach Island, um dem kriegszerstörten Deutschland zu entkommen. In der rauen Natur der Atlantikinsel werden sie Bauernhöfen als Helferinnen zugeteilt und hoffen, dort ihr Glück zu finden.

Der zweite Handlungsstrang spielt in der heutigen Zeit. Die Schwestern sind inzwischen alt geworden. Helga feiert ihren 90. Geburtstag in Island. Sie hat keinen Kontakt mehr zu ihrer Schwester, die nach Deutschland zurückgekehrt ist. Doch nun fahren Margarete, ihre Tochter Pia und die Enkelin zu ihrer Verwandten. Sie lernen die isländische Mentalität kennen und erfahren etwas über das Geheimnis, das die beiden Schwestern entzweit hat. Der Roman ist eine gute Mischung aus Familien- und Liebesgeschichte und einer Darstellung des Lebens in Island.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional