Bürstadt

Riedroder Kerwe

Schader: Großartige Idee

Archivartikel

Riedrode.Im Riedroder Ortsbeirat hat Bernd Deckenbach (CDU) die Förderung für die „Notkerwe“ in Riedrode beantragt. Das Fest soll in diesem Jahr an einzelnen Tagen und zu verschiedenen Zeiten im Internet übertragen werden, während es Live-Musik und einen Umzug gibt. Kerwepakete können bei den Kerweborsch bestellt werden. In den Höfen und Vorgärten können die Bewohner unter anderem beim Umzug dabei sein. „Es ist die Möglichkeit, doch irgendwie zusammen zu feiern. Und ich möchte mich für die schnelle Genehmigung unseres Konzepts bedanken“, erklärte Deckenbach – auch Kerweopa des Ortsteils. Die tausend Euro der Stadt sind hauptsächlich für die Musiker gedacht.

Schader nannte das Konzept eine großartige Idee. „Eine Gruppe, die eine so innovative Idee einbringt – und zwar völlig im Rahmen der Abstands- und Hygieneverordnung – können wir nur unterstützen“, erklärte sie. Der scherzhaft von Deckenbach vorgetragene Wunsch, auch das Fördergeld für die Bobstädter Kerwe zu erhalten, falls diese abgesagt werde, blieb allerdings unerfüllt. cid

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional