Bürstadt

Bürgerstiftung Historischen Ort gekennzeichnet

Schild erinnert an die frühere Schule in Riedrode

Archivartikel

Riedrode.Tief hatte Bernd Deckenbach im Archiv des Arbeitskreises Dorfgeschichte gegraben: Für die Bürgerstiftung Bürstadt und ihr Projekt „Historische Orte“ war er auf der Suche nach einem Foto des ehemaligen Schulgebäudes in Riedrode. Er wurde fündig: Das Bild ziert nun das Schild am Bürgerhaus Riedrode. Die Bürgerstiftung Bürstadt hat es gestiftet.

An der Stelle des Bürgerhauses stand einst das alte Schulgebäude. Bis zum Bau ihrer Schule mussten die Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Unterricht nach Bürstadt kommen. Mittagessen gab es dann bei Bürstädter Familien, ehe der Rückweg angetreten wurde. Das änderte sich im Januar 1937: In dem Jahr zogen die ersten acht Kinder in die neu gebaute Volksschule ein. Nach Ostern wurden 44 Schüler in der einklassigen Schule von Lehrer Heß unterrichtet.

Gebäude im Krieg beschädigt

Doch während des Krieges fehlten in Riedrode nicht nur die jungen Lehrer, sondern es musste – mangels Sirene – immer ein Schüler vor der Tür stehen und seine Klasse vor Fliegerangriffen warnen. Im Winter 1944/45 wurde der Schulbetrieb dann völlig eingestellt, denn die Schule wurde von deutschen Soldaten belegt. In den letzten Kriegstagen wurde das Gebäude dann noch stark beschädigt. Deshalb konnte der Unterricht in Riedrode erst wieder im März 1946 aufgenommen werden.

Vor 40 Jahren abgerissen

Erst in den 1960er Jahren, nachdem man festgestellt hatte, dass einklassige Schulen nicht mehr modernen Lehrmethoden entsprachen, gingen die Riedroder Schüler ab der fünften Klasse in Bürstadt zum Unterricht. 1971 wurde die Schule endgültig geschlossen. 1979 wurde das Gebäude abgerissen und das Dorfgemeinschaftshaus – das heutige Bürgerhaus – gebaut.

Mit dem Anbringen des Schildes will die Bürgerstiftung Bürstadt erreichen, dass – trotz fehlender Tourismusmagnete in der Stadt – es zahlreiche Orte, Gebäude oder auch Straßen gibt, die der Rede oder eines Schildes wert sind. Viele davon haben ihre eigene Geschichte oder waren besondere Schauplätze. Damit sie nicht in Vergessenheit geraten, erinnert die Bürgerstiftung mit ihrem Projekt an solche historischen Stätten.

Das neu angebrachte Schild weihten die Vorstandsmitglieder Peter Tschirch und Claus Diehlmann mit Ortsvorsteherin Kirstin Garb und Bernd Deckenbach ein. Fell

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional