Bürstadt

Astrid-Lindgren-Schule Paten stehen in Bobstadt bereit

Schon als Vorschüler zu Besuch

Bobstadt.Eigentlich kennen sich die neuen Erstklässler in der Astrid-Lindgren-Schule bereits ganz gut aus: Schon als Vorschulkinder waren sie hier regelmäßig zu Gast. „Wir haben viele gemeinsame Aktionen mit der Kindertagesstätte“, bestätigt Susanne Kaul, Leiterin der Bobstädter Grundschule.

Es gab Vorlesestunden, gemeinsame Spiele und Fragerunden. Die Kinder wissen auch schon, ob sie zu Susanne Steringer oder Ania Zeymer in die Klasse kommen. Und auch ihre Paten haben die Jungen und Mädchen schon kennengelernt. „Es gab ein großes Treffen im Schulhof“, berichtet Susanne Kaul. Die Drittklässler kümmern sich um die Neuankömmlinge. Sie zeigen ihnen alles, was sie wissen müssen, beantworten Fragen und helfen bei kleinen Problemchen.

Am Dienstag, 13. August, beginnt der allererste Schultag mit einem Gottesdienst in St. Josef. Gegen 10.45 Uhr machen sich dann alle in die Turnhalle auf, wo die Begrüßungsfeier stattfindet. Mit Liedern und kleinen Sketchen beweisen die „Großen“ auf der Bühne, dass Schule durchaus auch Spaß machen kann. Danach geht’s zum ersten Mal ins Klassenzimmer – „zum kurz Hineinschnuppern“, macht Susanne Kaul deutlich. Viel mehr möchte sie den Kindern gar nicht zumuten. „Das reicht an Aufregung für den ersten Tag“, sagt sie lächelnd.

Während die Familien auf ihre frisch gebackenen Abc-Schützen warten, können sie sich auf dem Schulhof stärken. Die Eltern der Zweitklässler servieren Kaffee und Kuchen und haben sicher auch den einen oder anderen Tipp, wie der Start ins Schulleben ganz entspannt gelingt. sbo

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional