Bürstadt

Soziales 22 Aussteller präsentieren sich am 22. Juni im Bürgerhaus und auf der alla hopp!-Anlage in Bürstadt

Seniorenbeirat plant ersten Aktionstag

Bürstadt.„Aktiv bleiben, mitreden, einmischen, informieren“, lauten die vier großen Credos des Seniorenbeirates Bürstadt. „Wir haben uns im November 2017 konstituiert und möchten in Bürstadt etwas für ältere Mitbürger bewegen“, erläuterte Vorsitzende Ortrud Goertz. Sie hatte die Idee zum ersten Bürstädter Seniorentag.

Bei diesem präsentieren sich am Samstag, 22. Juni, 22 Aussteller rund um das Thema Senioren, Alter, Gesundheit, Pflege, Beratung, Aktivitäten und Selbstständigkeit. Die Veranstaltung findet von 19 bis 16 Uhr im Bürgerhaus und auf der alla hopp!-Anlage in Bürstadt statt. Ebenso wird es mehrere Kurzvorträge geben. Der Eintritt ist frei.

Voller Elan und Engagement setzen sich die Mitglieder des Seniorenbeirates für die Belange und Interessen der älteren Einwohner von Bürstadt, Bobstadt und Riedrode ein. Sie nehmen Anregungen und Wünsche der Senioren entgegen, begleiten sie im Umgang mit Behörden und Ämtern, vermitteln Kontakte zu Trägern, Einrichtungen und zu Diensten der Seniorenhilfe. Vieles wird hier im ersten Bürstädter Seniorentag gebündelt. „Wobei die Veranstaltung sicherlich nicht nur für Senioren interessant ist, sondern auch für jüngere Besucher oder Angehörige“, sind sich Adam und Christa Kroll sowie Annerose Bechtloff vom Seniorenbeirat einig. Man wolle die Vielfältigkeit an Angeboten und Beratungen für Senioren aufzeigen, damit diese wertvolle Tipps und Hilfen für ihren Alltag bekommen. Dazu gehören sportliche Anregungen, körperliches Wohlbefinden, Selbsthilfegruppen oder mögliche Freizeitbeschäftigungen in Vereinen.

Der Bürstädter Seniorentag öffnet seine Pforten um 10 Uhr. Bürgermeisterin Bärbel Schader übernimmt die Begrüßung. Um 11 Uhr wird es den ersten Kurzvortrag von Zahnarzt Dr. Gerhard Weiz zu „Prophylaxe“ geben, Ortrud Goertz spricht gegen 11.30 Uhr über die Vorsorgemappe. „Vom Kreis-Seniorenbeirat wird am Nachmittag Ingrid Neuendorf zum Thema Betrug von Senioren, Enkeltrick und Prävention zu hören sein“, erklärte Goertz. Die Frauengymnastikgruppe der TSG Bürstadt um Ulrike Gebhardt möchte den Besuchern sportliche Übungen im Alter näherbringen.

Auf der Außenanlage zeigt das Deutsche Rote Kreuz einen Rettungswagen. „Und im Foyer baut der Eisenbahnclub Bürstadt zwei fünf Meter große Fahranlagen auf“, ergänzte Goertz. Mit Informationsständen beteiligen sich das Katholische Kinder- und Familienzentrum St. Peter, der Sozialverband VdK, die örtliche Salzgrotte, das Alten-Pflegeheim St. Elisabeth Bürstadt, die Palliativ- und Hospiz-Initiative im Ried, die Schlaganfall-Selbsthilfegruppe im Kreis Bergstraße, die Rheuma-Liga Bürstadt und die Diabetiker SelbstHilfe-Bürstadt.

Des Weiteren ist Markus Roos von der Praxis für Osteopathie und Physiotherapie vor Ort. Die Rathaus- und Engel-Apotheke haben einen Stand zu „Gesundheit im Alter“. Ebenso sind der AWO-Kreisverband Bergstraße, Hörgeräte Wiedhöft und Horn, das Privatbüro Bürstadt für Hilfen für Senioren, ältere und kranke Menschen und der Pflegestützpunkt Kreis Bergstraße in Verbindung mit der Wohnberatung vertreten.

Am Stand von Henning Arzneimittel wird es speziell um Ohrensausen und Gleichgewicht sowie Schwindel gehen. Und natürlich ist auch der örtliche Seniorenbeirat vor Ort. Für Kaffee und Kuchen ist ebenfalls gesorgt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional