Bürstadt

Kaninchenzüchter Backstube in der Vereinsküche

Sonntags gibt’s Kuchen

Archivartikel

Bürstadt.Während der Corona-Pandemie ist das kulturelle Leben ebenso weggebrochen wie beliebte Feste und Feiern. Fehlende Einnahmen, die zu Unterhaltung von Vereinsheimen und andere Investitionen dringend gebraucht werden, versuchen die Vereine nun auf unterschiedlichste Art und Weise zu kompensieren. So lädt der Bürstädter Kaninchenzuchtverein H 18 ab sofort immer sonntags von 14 bis 17 Uhr zum Kuchen essen und Kaffee trinken auf die idyllisch gelegene Anlage in der Hassellache ein. Am 28. Juni geht’s los. „Mit zwei bis drei Frauen werden wir bis zum 30. August unsere Küche in ein Backparadies für hausgemachte Kuchen verwandeln“, erzählt H18-Küchenchefin Karin Huy.

Die Vereinsfamilie hofft nun auf regen Besuch. „Auch uns fehlen die Einnahmen aus Vermietungen und Festen“, berichtet Karin Huy. Die Ausgaben für Strom, Wasser und Versicherung laufen aber weiter. Dazu „zickt“ der Aufsitzmäher, der den Rasen unter den großen Bäumen im Außenbereich trimmt, und muss nun repariert oder ersetzt werden.

Hier auf dem großzügigen Gelände ist reichlich Platz, um gemütlich die Sonntagnachmittage bei Kaffee und Kuchen zu genießen. Zudem ist eine große Fläche zum Tollen und Spielen für die kleinsten Besucher vorhanden. Fell

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional