Bürstadt

Pfarrgruppe Biblis 22 Ministranten verbringen gemeinsames Wochenende in Heidelberg

Spannende Tage am Neckar

Biblis.22 Ministranten der Pfarrgruppe machten sich für drei Tage auf den Weg nach Heidelberg. Dort fand die diesjährige Ministrantenfreizeit der Pfarrgruppe Biblis statt. Begleitet von Miriam Angert, Gemeindereferentin Alice Zelonka und Oberministrant Johannes Berg stiegen die Jugendlichen am Freitagnachmittag in den Bus am Bibliser Pfarrzentrum. Keine Stunde später waren die Teenager an der Jugendherberge in Heidelberg angekommen, die sich in direkter Nachbarschaft zum Heidelberger Zoo befindet.

Nachdem die Ministranten die Zimmer bezogen hatten, gestalteten sie das gemeinsame Banner zum Motto der Freizeit ,,Gemeinsam das Feuer des Glaubens entdecken!“. Gemeinsam mit Miriam Angert und Alice Zelonka wurden Flammen aus buntem Tonpapier gestaltet und das Banner mit dem Motto der Fahrt beschriftet. Zeitgleich bereiteten die älteren Ministranten gemeinsam mit Johannes Berg eine Nachtwanderung in Form einer Schnitzeljagd vor. Knicklichter und elektrische Teelichter markierten hierbei den Weg und führten die Ministranten zu den nächsten Rätseln.

Am nächsten Tag begann das Programm nach dem Frühstück mit einem Zoobesuch. Bis zum Mittagessen konnten die Jugendlichen die vielen verschiedenen Tiere entdecken und zahlreiche Vorführungen bestaunen. Natürlich kam auch im Zoo der Spaß nicht zu kurz. Egal ob auf dem Wasserspielplatz oder auf dem Sandspielplatz tobten die Ministranten nach Herzenslust. Nach dem gemeinsamen Zoobesuch stand das Mittagessen auf dem Plan. Während anschließend die älteren Ministranten gemeinsam mit dem Betreuerteam die für den Mittag geplante Mini-Olympiade vorbereiteten, konnten die übrigen Ministranten in Kleingruppen weiter den Zoo unsicher machen. Nachmittags schloss die Mini-Olympiade an, bei der vier Gruppen von je fünf Ministranten sich unterschiedlichen Disziplinen stellen mussten. Hierzu zählten unter anderem ein Merkspiel, Sackhüpfen und ein Hindernis-Parcours, bei dem es galt, möglichst viel Wasser zu retten. Bei anschließendem Grillen wurden die Gewinner der Miniolympiade gekürt.

Für den Abend stand noch ein ganz besonderes Erlebnis auf dem Plan. Nach einem gemeinsamen Eis als Nachtisch strömten die Minis gemeinsam mit vielen anderen Heidelbergern und Touristen zum Neckarufer. Dort konnte die Schlossbeleuchtung und das dazugehörige Feuerwerk bestaunt werden. Hundemüde fielen die Jugendlichen an diesem Abend ins Bett. Der Sonntag begann mit einer kleinen Andacht. Anschließend machten sich die Gruppe auf den Weg in die Innenstadt. Dort angekommen, wurde mit den beiden Heidelberger Bergbahnen der Königstuhl erklommen. Der beeindruckende Blick über die rheinische Tiefebene konnte bestaunt werden und eröffnete die Möglichkeit für schöne Bilder.

Anschließend wurde der Heimweg mit dem Bus angetreten, so dass die Minis gegen 18 Uhr am Sonntagabend wieder zurückkehren konnten. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional