Bürstadt

Bürgermeisterwahl Mitglieder können Fragen stellen

SPD kürt heute ihren Kandidaten

Bürstadt.Heute Abend treffen sich die Mitglieder der Bürstädter SPD, um ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 27. Januar zu küren. Nach Angaben des Vorsitzenden Boris Wenz wird der Vorstand den Genossen gezielt einen Kandidaten empfehlen, der sich aus ihrer Sicht am besten eigne, um gegen Amtsinhaberin Bärbel Schader ins Rennen zu gehen. „Die Mitglieder sollen auf jeden Fall mitreden“, betont Wenz. Deshalb werde ihnen der Kandidat vor Ort Rede und Antwort stehen.

„Die letzten Wochen waren ziemlich turbulent“, sagt Wenz. „Es haben sich Türen geöffnet, an die ich nicht mehr geglaubt habe.“ Bereits seit einem Jahr beschäftigt er sich mit der Kandidatensuche. „Dass es so knapp wird, war nicht gewollt.“ Denn die Bewerbungsfrist für die Bürgermeisterwahl endet am Montag, 19. November. „Deshalb haben wir recht kurzfristig diese Mitgliederversammlung einberaumt. Wir wollen die Unterlagen übers Wochenende fertig machen, um sie am Montag einreichen zu können“, erklärt der Vorsitzende.

Danach werde er nur nach vorne schauen, denn: „Der Wahlkampf wird knackig.“ Bis Ende Januar gebe es nur wenige öffentliche Termine. „Wir müssen uns was Kreatives einfallen lassen, damit die Bürger den Kandidaten auch wirklich wahrnehmen“, sagt Wenz. Mehr möchte er noch nicht verraten. Er ist froh, wenn die interne Wahl am Abend vorüber ist, und der Name dann – endlich – öffentlich gemacht werden kann.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional