Bürstadt

Sozialausschuss Wohnraum und Kulturtafel Thema

SPD: Mehr Wohnungen

Archivartikel

Bürstadt.Der Sozialausschuss der Stadt Bürstadt wird sich in seiner Sitzung am Mittwoch, 4. September, ab 19.30 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses mit der Thematik des Wohnens und der Wohnraumschaffung beschäftigen. Zunächst ist der Kreisbeigeordnete Karsten Krug mit der Vorstellung des Konzepts für Wohnraumentwicklung des Kreises Bergstraße angekündigt. Danach möchte die SPD die Situation speziell in Bürstadt erörtern. Sie hat dazu einen Antrag zur Sitzung eingebracht, den sie als Denkanstoß verstanden wissen will. Zusammengefasst sucht die SPD den Königsweg zwischen dem Schutz landwirtschaftlicher Flächen vor weiterem Verbrauch und einer Steigerung des Wohnungsangebots, dies auch auf dem sozialen Sektor. Beides gelte es, miteinander zu verzahnen, schreibt Fraktionschef Franz Siegl im Antrag.

Ein gemeinsamer Antrag von SPD und Grünen zielt auf die Schaffung einer Kulturtafel. Es sollen Möglichkeiten geprüft werden, Menschen mit geringen Einkünften den Besuch kultureller Veranstaltungen zu verbilligten Konditionen zu ermöglichen. Soziale Teilhabe ist hier das Schlagwort. So seien etwa Veranstaltungen der Stadt häufig nicht ausverkauft. Diese Restkarten könnten kostenlos an Bedürftige abgegeben werden, so die Antragsteller.

Ein Sitzungspunkt ist der Sachstandsbericht der Verwaltung in Sachen eines kommunalen oder interkommunalen Mehrwegsystems zur Vermeidung von Plastikbechern. Die SPD macht hier Druck, weil auf ihren Vorstoß von vor einem Jahr bislang wenig passiert sei. mas

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional