Bürstadt

Ferienspiele Hunde und Kinder toben gemeinsam

Spielrunde im Bassin

Bürstadt.Für den SV OG Favorit gehört es schon zur Tradition, einen Beitrag zu den Ferienspielen zu leisten. Denn das wissen die Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren: Bei den Schäferhundefreunden sind die Hunde die Stars. So konnten Vereinsvorsitzender Rudi Killmaier und seine zehn Helfer 20 Kinder auf der Anlage an der Lorscher Straße begrüßen.

Fünf ihrer eigenen Hunde hatten die Helfer mitgebracht. Darunter die Schäferhündin Stella. Sie hatte mit vier weiteren Fellnasen bei einer kleinen Vorführung gezeigt, was ein trainierter Hund alles kann. Brav und folgsam hatten sich die Hunde hingesetzt oder hingelegt. „Natürlich durften die Kinder die Hunde mit Leckerlis verwöhnen“, berichtete Killmaier. Doch an dem heißen Sommertag durften die tierischen Lieblinge nicht so lang in der Sonne bleiben. „Es geht nicht anders“, bedauerte Killmaier. Denn für ihn steht das Wohl der Tiere immer an oberster Stelle. Doch das verstanden die Kinder nur zu gut.

Zudem hatten die Helfer – dem Verein gehören 30 Mitglieder an – viele Freizeitspiele mit auf die Anlage gebracht. So durfte unter den schattigen Bäumen Federball gespielt werden. Aber auch Kegeln, Dosenwerfen und große Seifenblasen pusten standen auf dem Vergnügungsprogramm.

Doch der größte Spaß stand noch bevor. Kaum hatten die fünf Hunde – zwei Schäferhunde, zwei Dobermänner und ein Jagdhund – sich von den Strapazen erholt, durften sie mit den Kids noch eine weitere Spielrunde absolvieren. Das größte Vergnügen dabei war für Kinder und Hunde ein Spiel im aufgestellten Wasserbassin. Hier „tauchten“ die Vierbeiner voller Freude nach Tennisbällen und zerrten in Scheinkämpfen um ein Spielzeug.

Pizza zum Abschluss

„Ich mag Hunde“, ließ Eliana wissen. Sie hatte ihre Freundinnen Nina, Laura und Natalie zum Favorit mitgenommen. Alle Mädchen waren sich einig: „Hunde freuen sich, wenn man nach Hause kommt, springen hoch, und man kann sie knuddeln und streicheln.“ Während Eliana einen eigenen Hund hat, müssen sich ihre Freundinnen an Nachbarhunden oder Familienhunden schadlos halten. „Ich habe eine Katze“, gestand ein Mädchen. Im Anschluss luden die Vereinsmitglieder ihre kleinen Gäste zum gemeinsamen Pizzaessen ein. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional