Bürstadt

Kerweball Besucher genießen elegantes Ambiente

Stilvoll über das Parkett geschwebt

Archivartikel

Bürstadt.Schon wegen der besonderen Stimmung hätte der fünfte Kerweball im Bürgerhaus viel mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt. Denn schon vor dem Eingang wurden die etwa 120 Gäste von vielen Windlichtern in das Gebäude geleitet. Über einen roten Teppich und an mannshohen Kandelabern vorbei kommend, trauten viele beim Eintritt in den sonst tristen Saal kaum ihren Augen.

Denn das Dekorationsteam des Spiel- und Kulturkreises (SKK) hatte wahre Wunder vollbracht. Auf runden Tischen, die eindrucksvoll den Slogan „Bürgerhaus Bürstadt – der perfekte Rahmen für ihr Fest“ unterstrichen, standen elegante Leuchter, die liebevoll mit getrockneten Hortensien und langen Efeu-Lianen dekoriert waren. Hussen über den Stühlen und angeleuchtete Fadenvorhänge erzeugten wahres Ball-Feeling.

Breites Musik-Repertoire

Zudem entpuppte sich das Engagement der „Top Tones“ als wahrer Glücksgriff. Sie boten den tanzbegeisterten Gästen Musik auf höchstem Niveau. Ihr Repertoire reichte von klassischer Tanzmusik bis hin zu fetzig-modernem Sound. Dem konnte sich auch das Ehepaar Hanni und Helmut Haßlöcher nicht entziehen. Helmut Haßlöcher, der älteste Tänzer, schwebte mit seiner Angetrauten elegant über das Parkett. Aber auch zum Slowfox „What a difference today“ oder bei Samba und Rumba hielt es die Paare nicht lange auf ihren Plätzen.

Während die Damen bis auf wenige Ausnahmen die langen Abendkleider im Schrank gelassen hatten und stattdessen Cocktailkleider in allen Regenbogenfarben ausführten, waren die Tänzer durchweg im dunklen Zwirn gekleidet. Unter ihnen auch Gabi und Gregor Winkler, die zu „Love is in the air“ aus sich heraus gingen und ihre Tanzschuhe zum Glühen brachten.

In kleinen Tanzpausen trugen SKK-Aktive zur Unterhaltung bei. Die beiden von Luisa-Marie Morweiser trainierten Tanzgruppen „Lollipop“ und „Konfettis“ wurden ebenso für ihre Choreographie auf Helene Fischers Lied „Achterbahn“ gefeiert, wie im Verlauf des Abends die „Riwwelkigelche“ unter der Leitung von Trainerin Jasmin Heiderich mit ihrem Showtanz „Dick und Doof“ beim Publikum punkteten. Zudem versetzte die Gruppe „Enigmatic“ die Zuschauer mit der Filmmusik aus „Der große Gatsby“ in die 20er Jahre. Abgerundet wurde der Tanzabend mit einer Tombola.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional