Bürstadt

Pogromnacht Erinnerung an die Zerstörung der Bürstädter Synagoge / Burkhard Vetter hält weiterhin Kontakt mit Familien

Stolpersteine als Spuren jüdischen Lebens in der Stadt

Bürstadt.„Wo ist denn hier die Synagoge?“, fragten die Schüler der zehnten Klasse im Projekt von Geschichtslehrer Tobias Goll an der Erich-Kästner-Schule. Die Jugendlichen wollten wissen, warum es diese jüdische Einrichtung nicht mehr gibt. Die Erklärung liegt in den Geschehnissen der Pogromnacht am 9. November 1938.

„Bei uns war das allerdings erst am frühen Morgen des 10. November. Da kamen

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3799 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional