Bürstadt

Vatertag III Bürstädter Kaninchenzüchter feiern in der Halle

Streichelzoo und Bällebad locken kleine Gäste an

Archivartikel

Bürstadt.Einen kleinen Streichelzoo mit schwarz-braunen Loh-Kaninchen hatten die Züchter vom Kaninchenzuchtverein H 18 in Bürstadt in die Halle gestellt. Nicht nur die drei putzigen Fellnasen begeisterten die Besucherkinder, auch eine Hüpfburg und ein Bällebad im Trockenen kam bei den Kids sehr gut an. Dazu konnten die kleinen Gäste mit Lea und Vanessa malen und basteln.

„Wir sind etwa 20 Helfer,“ erklärte Vereinschef Joachim Huy und wischte sich den Schweiß von der Stirn. Denn die angebotenen Steaks und Hamburger fanden ebenso reißenden Absatz wie Bratwurst, Vesperplatte und Wurstbrote hungrigen Besuchern mundeten. „Dazu werden die Kartoffelpuffer super angenommen“, freute sich Huy. Außerdem gab es Kaffee und Kuchen.

„Wir merken, dass das Waldfest weggefallen ist“, stellte Huy fest. Denn neben den Stammgästen sah man viele neue Gesichter. Die Gäste belagerten nicht nur das Vereinsheim, sondern saßen – unter Sonnenschirmen vor Regenschauern geschützt – auch im Freien.

Die Anlage war ebenfalls geöffnet. „Wir haben zehn Zuchthäuser“, erklärte Züchterin Jana Heimlich, die bis zu 30 Kaninchen auf ihrer Parzelle beherbergt. Insgesamt leben auf der Anlage etwa 250 Tiere, von denen viele auch auf Ausstellungen zu sehen sind.

Nach einer kleinen Verschnaufpause gehen die Feiern beim Kaninchenzuchtverein am 7. und 8. September mit einem Sommerfest weiter. „Dann sind wir hoffentlich wieder draußen auf der Anlage“, erklärte Joachim Huy. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional