Bürstadt

TG Bobstadt Teilnehmer aus den Reihen des Vereins setzen sich gegen elf Mitstreiter durch

Tänzer-Duo qualifiziert sich für Weltmeisterschaft

Archivartikel

Bobstadt.Das neu formierte Tänzer-Duo der Turngemeinde Bobstadt, Marilena Seng und Leon Morosch, konnte sich bereits in den beiden Ranglistenturnieren mit einem vierten und einem ersten Platz problemlos für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Nach langer Vorbereitungszeit und Unterstützung durch den Bundestrainer Andreas Lauck im Hessen-Kader waren die beiden Jugendlichen gut vorbereitet auf das entscheidende Turnier.

Nun durften die elf durch die Vorentscheide ausgewählten Duos um den Titel des Deutschen Meisters und die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2019 gegeneinander antreten. Nach einer gelungenen Vorrunde wurde schnell verkündet, dass sich Seng und Morosch über den Finaleinzug freuen dürfen. Somit war das Ziel von Trainerin Lisa Ritzert und ihren Schützlingen bereits erreicht. Dennoch war die Motivation groß, im Finale noch mal alles zu geben. Nach langer Wartezeit war es dann am Abend so weit und die Finals des Tages standen an. Die TGler betraten als vorletztes von sechs Duos die Tanzfläche und steigerten ihre Darbietung nochmals. Fast fehlerfrei und besonders ausdrucksstark zeigten sie ihre anspruchsvolle Choreografie. Bei der offenen Wertung war der Jubel groß, denn das Ergebnis übertraf alle Erwartungen. Die sieben Wertungsrichter sahen die beiden auf dem Silberpodest. Als Deutsche Vizemeister im Jugend Duo haben sich die zwei Bobstädter für die Weltmeisterschaft qualifiziert, die vom 1. bis 4. Dezember in Polen stattfinden wird.

Am darauffolgenden Tag ging es für Seng im Solo weiter. Die 13-jährige Tänzerin trat in diesem Jahr in der Jugendkategorie an. Mit der Choreografie von Trainerin Ritzert hat sie bereits bei dem Ranglistenturnier gezeigt, was in ihr steckt und die Bronzemedaille mit nach Hause genommen. Zur Deutschen Meisterschaft hatten sich 24 Solistinnen qualifiziert, runter sich Seng problemlos bis ins Finale der letzten sechs Teilnehmerinnen tanzen konnte. Mit einer kraftvollen und ausdrucksstarken Präsentation zeigte die junge Tänzerin eine Darbietung auf höchstem Niveau. Am Ende fiel das Ergebnis äußerst knapp aus. Nur eine Platzziffer entschied über Platz drei und vier. Als viertbeste Solistin Deutschlands verpasste sie die Qualifikation zur Weltmeisterschaft.

Für die TG Bobstadt haben die Formationen MIO und neo sowie das Duo Seng und Morosch für die WM qualifiziert. 30 Tänzerinnen und ein Tänzer freuen sich schon auf die Reise nach Polen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional