Bürstadt

Halloween Drei Vorfälle am Mittwochabend in Bürstadt

Teure „Späße“

Bürstadt.Ein zerkratztes Auto, ein fußballgroßer Fleck durch Eier an der Wand und gesprungenes Glas im Außenspiegel: Das lustige Fest um Halloween am Mittwochabend zeigt in Bürstadt seine Schattenseiten. „Ich gebe bestimmt seit 20 Jahren Süßigkeiten aus, wenn die Kinder klingeln“, erzählt Regina Finkelmeyer. „Wenn es aber eklig und gemein wird, hört der Spaß auf, und das Treiben am Vorabend zu Allerheiligen zeigt dann doch seine Sinnlosigkeit.“

Finkelmayer wohnt in der Leuschnerstraße. „Unser Haus wurde von der Kettelerstraße aus mit Eiern beworfen. Das müssen Jugendliche gewesen sein, allein schon wegen der Höhe.“ Sie hofft, dass die Übeltäter noch kommen, um die Sauerei zu entfernen. Zur Anzeige gebracht hat sie das ganze nicht, weil ihr das nicht sinnvoll erschien.

Bei der Polizei liegen gleichwohl zwei Anzeigen vor, und der Tatort befindet sich auch noch ganz in der Nähe von Familie Finkelmeyer. In der Leuschnerstraße wurde ein Außenspiegel von einem Ei getroffen, dabei ist das Glas gesprungen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 200 Euro. Erheblich teurer kommt der Unfug in der Kurt-Schumacher-Straße: Dort ist ein roter Seat Ibiza laut Polizei von einem Ei getroffen worden, zudem weist das Auto Kratzspuren auf. Das zu beseitigen, koste rund 3000 Euro. Die Polizei ermittelt und hofft unter der Telefonnummer 06206/944 00 auf Zeugenhinweise. cos

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional