Bürstadt

Mundarttheater Sainäwwel sorgen für „Viel Vekäh im falsche Nescht“ / Seniorennachmittag am 26. März

Ticketverkauf für neues Stück beginnt

Bürstadt.Lachtränen und heftige Zwerchfell-Erschütterungen gehören fest zum Programm, wenn die Bürstädter „Sainäwwel“ auf der Bühne stehen. Inzwischen laufen die Vorbereitungen für das neue Stück schon wieder auf Hochtouren. „Viel Vekäh im falsche Nescht“ heißt der Titel des Lustspiels, der viele witzige und vielleicht auch schlüpfrige Verwicklungen erwarten lässt. Auf jeden Fall gehört es zur besonderen persönlichen Note der quirligen Laientheatergruppe, ihre Stücke mit kleinen Bürstädter Anekdoten in bester Mundart zu verfeinern.

Erst im vergangenen März hatten die Akteure auf und hinter der Bühne mit „Aache zu un dorsch“ ganz offensichtlich wieder den Geschmack der Zuschauer getroffen. Die meisten Termine waren schnell ausverkauft. Wer sich Karten fürs neue Stück sichern will, sollte sich also nicht zu lange Zeit lassen. Viele Tickets gehen gleich am ersten Vorverkaufstag weg wie warme Semmeln.

Auch diesmal laden die Sainäwwel zum Vorverkauf im Gemeindezentraum von St. Michael ein. Am Samstag, 1. Februar, stehen die Mitglieder von 8 bis 11 Uhr bereit. Der Vorraum öffnet für die ganz Eiligen schon ab 6 Uhr. Karten können auch telefonisch unter der Rufnummer 0176/ 99 62 04 95 reserviert werden.

Verkauft werden Tickets für folgende Termine: Samstag, 28. März, Freitag, 3. April, Samstag, 4. April, Donnerstag, 16. April, Freitag, 17. April, Freitag, 24. April, Samstag 25. April. Die Vorstellungen finden im Bürgerhaus Riedrode statt und beginnen jeweils um 20 Uhr im Bürgerhaus Riedrode. Auch nach dem Vorverkaufstermin ist noch Gelegenheit, sich Plätze zu sichern. Restkarten können in der Bücherei St. Michael zu den Öffnungszeiten erstanden werden.

Die Veranstaltungsreihe beginnt mit einem Seniorennachmittag am 26. März, 15 Uhr, im Bürgerhaus Riedrode. Der Saal wird bereits um 13 Uhr geöffnet. Karten erhalten die Bürstädter ab 70 Jahren am Dienstag, 28. Januar, von 9 bis 10 Uhr bei der Stadtverwaltung. Die Karten für Bobstadt und Riedrode sind über die jeweiligen Ortsvorsteher erhältlich. Pro Person werden maximal zwei Karten abgegeben – solange der Vorrat reicht. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional