Bürstadt

TV Bürstadt Julian Müller und Miles Rettig gewinnen A-Schüler-Doppel bei Bezirkseinzelmeisterschaften

Tischtennis-Talente spielen groß auf

bürstadt.Die besten Nachwuchsspieler Südhessens trafen sich in Stockstadt zu den Tischtennis-Bezirkseinzelmeisterschaften. Mit dabei waren auch einige Akteure des TV Bürstadt.

Zunächst begann die Konkurrenz der B-Schülerinnen, bei der Sophie Kirsch und Sophie Rosenberger aufschlagen durften. Erstere holte sich souverän den Gruppensieg. Nach guter Leistung in der Zwischenrunde schied sie im Viertelfinale mit 2:3 knapp im fünften Satz aus. Da sich insgesamt sechs Teilnehmerinnen für die Hesseneinzelmeisterschaften qualifizieren konnten, ging es für Sophie in die Platzierungsspiele, welche sie auf Platz sieben beendete und so nun hoffen darf, für die „Hessischen“ nachnominiert zu werden. Sophie Rosenberger hatte mit Startschwierigkeiten zu kämpfen und belegte Rang zwei in ihrer Gruppe. Im K.o.-Feld konnte sie sich steigern und spielte sich unter anderem mit einem Sieg gegen die an Position eins gesetzte Favoritin ins Halbfinale vor, in dem sie in einer engen Partie mit 2:3 ausschied und sich über den Pokal für die Drittplatzierte freuen darf. In der Altersklasse bis zum Jahrgang 2006 spielten die beiden im Doppel und konnten nach zwei Siegen und einer Niederlage gegen die späteren Siegerinnen mit der Bronzemedaille nach Hause fahren.

Im Anschluss stieg Maya Schäfer ins Turnier ein. Im Wettkampf der Ältesten bei der Jugend reichte es, bedingt durch ein 2:3 gegen ihre direkte Konkurrentin, nicht zur Qualifikation für das K.o.-Feld. Im Doppel zeigte sich, dass Maya und ihre Doppelpartnerin aus Groß-Zimmern nicht eingespielt waren, und es folgte das Erstrundenaus.

Am Folgetag begann die Konkurrenz der männlichen Teilnehmer. Bei den A-Schülern konnte sich Julian Müller mit drei Siegen als Gruppensieger behaupten. Miles Rettig, der dem topgesetzten Spieler zugelost wurde, sicherte sich mit zwei deutlichen Siegen und dem zweiten Platz den Einzug ins Achtelfinale. Dort hatte er seine Nerven nicht im Griff und verspielte hohe Führungen. Julian Müller hingegen erwischte eine gute Form und gewann gegen drei stärker eingeschätzte Spieler auf dem Weg ins Finale jeweils mit 3:1. Dort konnte er dem Favoriten Paroli bieten und war dem Sieg im entscheidenden fünften Satz sehr nahe. Zum Schluss verließ ihn der Mut, und der erfahrene Gegner nutzte dies, um sich den Titel zu sichern. Das Highlight stellte das Doppel der beiden dar. Zusammen konnten sie die Gegner der ersten beiden Runden deutlich besiegen, während sie im Halbfinale und Finale jeweils mit 3:2 triumphierten und als Bezirksmeister die Halle verließen.

Als letztes betraten Sophie Kirsch und Sophie Rosenberger erneut die Halle, um an der Konkurrenz der A-Schülerinnen teilzunehmen. Sophie Rosenberger erwischte eine Hammergruppe und konnte mit dem dritten Gruppenplatz und einem Sieg zufrieden sein. Sophie Kirsch überzeugte mit Platz zwei hinter der Topgesetzten und qualifizierte sich für das K.o.-Feld. Dort schied sie gegen die spätere Drittplatzierte im Achtelfinale aus. Im Doppel war für die beiden schon in der ersten Runde die Reise beendet. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional