Bürstadt

TSG Bürstadt Turnerinnen erreichen mit dem ersten Platz ins Bensheim die Qualifikation für den Regionalentscheid im Odenwald

Trainingsfleiß zahlt sich aus

Archivartikel

Bürstadt.Wochenlanges fleißiges Trainieren bei den sehr heißen Temperaturen der letzten Wochen zahlte sich nun für die Turnerinnen der TSG Bürstadt mit einem ersten Platz und der Qualifizierung zum Regionalentscheid, der im September im Odenwald, stattfindet, aus. Der entscheidende Wettkampf im Gerätturnen fand dazu in der Weststadthalle in Bensheim statt: am Vormittag die Qualifizierungswettkämpfe für den Regionalentscheid und am Nachmittag die Rahmenwettkämpfe.

Mit zwei Mannschaften nahm die TSG Bürstadt am Vormittag teil. Teilnehmende Turnerinnen kamen aus Wald-Michelbach, Fürth, Mörlenbach, Bensheim und Lampertheim.

Die TSG Bürstadt hatte im Wettkampf P6-P9 Jahrgangsoffen vier Turnerinnen: Elisa Geier, Michelle Kolmer, Jennifer Schmidt und Fjolla Weiss. Vier Turnerinnen durften an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden jeweils turnen, und drei kamen mit ihren besten Ergebnissen in die Wertung.

Der Zitterbalken war für alle wieder eine Herausforderung. Aber da bewiesen die Turnerinnen starke Nerven und gute Trainingsarbeit. Dieses Gerät wurde mit Bravour geturnt. Jeder Handstand war perfekt, jedes Rad auf dem Balken war gestanden. Jede Turnerin blieb bis zum Ende ihrer Übung auf dem schmalen Balken. Da waren alle einschließlich Trainer sowie mitgereiste Eltern und Freunde überglücklich und belohnten die Turnerinnen mit einem kräftigen Applaus. Am Boden hatten die Athletinnen ihre eigene Musik mitgebracht, um mit dieser ihre perfekten Bodenübungen den Kampfrichtern zu zeigen. Sprung und Barren wurden von den Mädchen ebenso perfekt gemeistert, was am Ende mit einer Gesamtpunktzahl von 188,025 Punkten den ersten Platz und die Qualifikation für den Regionalentscheid, der im September in Mörlenbach stattfindet, bedeutete. Sollten die Turnerinnen dort beim Wettkampf gewinnen, fahren sie zur Hessenmeisterschaft.

Im Wettkampf P5 Jahrgang 2007 und jünger nahmen Ava Charles, Vanessa Emig, Elisa Frank, Leja Kohlmann und Sofie Schröder teil. Anscheinend war dies für die Turnerinnen ein Tag, der nicht so glückte. Auch wenn die Sportlerinnen schöne, sauber geturnte Übungen an den Geräten Balken, Boden Sprung und Barren zeigten, reichten die erhaltenen Punkte nicht aus, um auf die ersten Plätze zu gelangen. Diesmal sollte es nur ein siebter Rang für die sein. Die Turnerinnen aus Bürstadt hatten am Ende keine Verletzungen und sind auch glücklich über das Ergebnis. Die dabei gesammelten Erfahrungen sind wichtig für weitere Wettkämpfe. Jetzt wird wieder fleißig trainiert. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional