Bürstadt

Nachruf Vielseitig engagierter Bibliser mit 66 Jahren verstorben

Trauer um Lothar Ritter

Archivartikel

Bürstadt.Aktivposten im Kulturbeirat, Gründungsmitglied des Vereins Haus und Grund Biblis, Kommunalpolitiker und Familienmensch mit großem Herzen: Der Bibliser Lothar Ritter (Bild) ist im Alter von 66 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. „Seine Hilfsbereitschaft, sein Kümmern und die politischen Diskussionen sind unvergesslich“, teilen seine Weggefährten vom Verein Haus und Grund Biblis mit.

Aufgewachsen und zur Schule gegangen ist Lothar Ritter in Gernsheim. Sein beruflicher Weg führte ihn unter anderem zur Werksfeuerwehr von John Deere in Mannheim. Politisch aktiv war Ritter vor allem im Bibliser Bürgerforum. Mit der neu gegründeten Partei zog er im April 1997 in den Gemeindevorstand ein. Bis zum April 2006 gehörte er dem Gremium an und setzte dabei vor allem auf den Dialog mit den Bürgern. Anschließend saß er in der Gemeindevertretung, bevor er sein Mandat im Dezember 2007 zurückgab. Im Jahr 2011 erhielt er die Ehrenmedaille der Gemeinde Biblis in Bronze für seine langjährige politische Tätigkeit.

Seit Oktober 1997 engagierte sich der musikbegeisterte Bibliser im Kulturbeirat. Bis zuletzt packte er mit an, organisierte Veranstaltungen mit und war immer vor Ort, um die Helfer zu unterstützen. Als Gründungsmitglied des Vereins Haus und Grund übernahm er ebenfalls Verantwortung: 1997 zunächst als stellvertretender Vorsitzender, 2004 trat er den Vorsitz an, den er bis zuletzt innehatte. Geselligkeit war dem Mann mit dem verschmitzten Humor wichtig, gerne in Verbindung mit intensiven Gesprächen.

Mit seiner Frau Brigitte verreiste Lothar Ritter gerne im Wohnmobil, erkundete fremde Länder und Städte. Gemütliche Café-Besuche durften dabei nicht fehlen. Neben seiner Gattin hinterlässt Lothar Ritter zwei Söhne. sbo (Bild: Haus und Grund Biblis)

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional