Bürstadt

TV Bürstadt Turnerinnen sind in der Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften vorne mit dabei / Schwebebalken sorgt für Zitterpartie

Treppchenplätze nach Nervenkrimi

Bürstadt.Das idyllische Mörlenbach, Austragungsort der diesjährigen Gau-Einzelmeisterschaften im Gerätturnen des Turngau Bergstraße, war Schauplatz so manchen Nervenkrimis. Das Ziel, die Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften im Mai, war klar, doch diesmal machten es die erfolgsverwöhnten Turnerinnen des TV Bürstadt 1891 durch Ausrutscher am Balken und Barren bis zuletzt sehr spannend. Insbesondere der ungeliebte „Zitterbalken“ sorgte für so manche Zitterpartie.

Das Erfolgsduo Franziska und Emilia Staab, schaffte am Ende aber dennoch den Sprung ganz nach oben aufs Treppchen und konnte mit ihrem jeweils ersten Platz in den LK-Wettkämpfen 2002/2003 sowie 2004/2005 alle Zuschauer begeistern. Emilia konnte dabei sogar die Fahrkarte zur Hessischen Meisterschaft lösen.

Franziska präsentierte sich mit herausragenden Leistungen am Boden und beim Sprung und konnte sich so gegen ihre, mit dem zweiten Platz ebenfalls sehr erfolgreiche, Mannschaftskameradin Anna Röß durchsetzen. Beide können beim Hessischen Finalwettkampf beim diesjährigen Landesturnfest in Bensheim/Heppenheim teilnehmen.

Emilia gelangen beim Sprung und am Barren besonders gute Übungen, die zur mit Abstand besten Gesamtleistung von 50,0 Punkten beitrugen. Ihre Teamkollegin Charlotte Heiderich, die eine gewohnt starke Leistung am Barren und beim Sprung zeigte, schaffte trotz Patzer am Balken mit ihrem dritten Platz zwar den Sprung aufs Treppchen, verpasste damit aber ganz knapp die Qualifikation zur Hessischen Meisterschaft. Elisa-Marie Horle und Hannah Röper, die ebenfalls in diesem Wettkampf antraten, mussten sich, aufgrund der starken Konkurrenz, trotz überwiegend guter Leistungen an diesem Tag mit Platz sechs und sieben zufriedengeben.

Beim Wettkampf LK IV, der Jahrgänge 2007 bis 2010 waren es Fiona Hannig und Katharina Keltjens die den TV Bürstadt repräsentierten. Fiona, die verletzungsbedingt nicht ganz ihre sonstige Routine ausspielen konnte, rutschte bei ihrer Barrenübung unglücklich ab und verschenkte damit, in einem ansonsten guten Wettkampf, wertvolle Punkte. Am Ende bedeutete das einen undankbaren vierten Platz. Nicht ganz rund lief es auch bei Katharina, die mit einem siebten Platz an diesem Tag hinter ihren Möglichkeiten blieb. Auch in den P-Stufen-Wettkämpfen war der TV Bürstadt mit einer großen Anzahl von Turnerinnen vertreten. Im Wettkampf P6-P7 der Jahrgänge 2005/2006 erzielte Lee-Ann Keinz mit sehr guten Übungen am Barren und beim Sprung, einen hervorragenden dritten Platz, dicht gefolgt von ihrer Mannschaftskameradin Efhymia Moumtzi, die Platz vier belegte.

Gleich mit fünf jungen Nachwuchstalenten war der Verein schließlich im Wettkampf P5, der Jahrgänge 2009 und jünger, vertreten. Payton Brenner überzeugte dort insbesondere am Barren und am Boden und schaffte in einem Feld von 21 Teilnehmerinnen mit 55,0 Punkten den Sprung aufs Siegerpodest. Nur ein Hauch von 0,3 Punkten trennten sie in einem spannenden Duell am Ende von der Zweitplatzierten und somit der begehrten Qualifikation zur Hessischen Meisterschaft.

Wertvolle Wettkampferfahrung sammelten indessen ihre Teamkameradinnen Veronica Carlino (Platz sieben), Vanessa Sanches Rivero (Platz acht), Nuri Colditz (Platz zehn) und Chiara Wilke (Platz elf). Am Nachmittag waren für den TV Bürstadt noch vier weitere Turnerinnen im Rahmenwettkampf am Start. Der Schwebebalken als Zittergerät wurde den Bürstädter Turnerinnen zum Verhängnis. Von den vier Turnerinnen konnte nur eine am Ende ihre Übung ohne Sturz beenden. So landete Eva Deckenbach im Wettkampf neun Jahre und jünger den zehnten Platz. Hanna Ohl erkämpfte sich dennoch den 17. Platz. Im Wettkampf 2008 und jünger wurde auch Nina Zieglschmid der Schwebebalken zum Verhängnis. Trotzdem erturnte sie sich durch gute Übungen an den anderen Geräten den 15. Platz. Mareike Weber konnte den Schwebebalken besiegen und sicherte sich im Wettkampf 2006 und Jünger den 14. Platz bei ihrem ersten Wettkampf. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional