Bürstadt

Schwimmbad Bürstadt wartet auf neue Verordnung vom Land

Triathleten wollen ins Freibad

Bürstadt.„Wir werden in diesem Jahr nicht alle das Freibad nutzen können“, ist Bürstadts Bürgermeisterin Bärbel Schader überzeugt. Offen ist noch, ob das Schwimmbad überhaupt aufmacht. Das hängt laut Schader vom Land ab. Bisher hat sie nur eine Verordnung aus Wiesbaden, dass Schwimmbäder bis Anfang Juni für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben müssen. Möglich ist aber, das Bad für Vereinssport zu öffnen – wie es in Lampertheim bereits geplant ist. In Bürstadt habe aber lediglich die Triathlon-Abteilung der Radfahrervereinigung Trainingszeiten angemeldet, berichtet Schader auf Anfrage dieser Redaktion. Sie habe die Sportler um Geduld gebeten. Denn allein für die Athleten komme eine Öffnung aufgrund der hohen Kosten nicht in Frage. „Dann ist es günstiger, in Lampertheim eine Kooperation anzustreben und dort um Trainingszeiten zu bitten sowie einen Fahrdienst anzubieten.“

Schwimmmeister Hans-Jürgen Bergmann brauche 14 Tage, um das Freibad bereit für den Saisonstart zu machen. „Wenn vom Land das Signal kommt, dass wir öffnen dürfen, könnte es Mitte Juni klappen – aber natürlich unter Einhaltung der Hygiene-Regeln.“ Wie diese aussehen? All das sei nach wie vor offen, genau wie weitere Fragen: Ob die Liegewiese gesperrt bleiben muss? Was soll besonders intensiv gereinigt werden? Zu welchen Zeiten und für wie viele Menschen ist der Besuch überhaupt möglich? Schader hofft, spätestens Anfang Juni Antworten darauf zu erfahren. cos

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional