Bürstadt

TSG Bürstadt Gute Leistungen der Nachwuchssportler an Sprung, Reck, Balken und Boden beim Einzel-Pokalwettkampf in Wald-Michelbach

Turnerin Michelle Kolmer holt sich Sieg

Bürstadt.Der Einzel-Pokalwettkampf im Gerätturnen wurde vom Turngau Bergstraße in Wald-Michelbach ausgetragen. Auch von der TSG Bürstadt gingen einige Turnerinnen an den Start.

Am Vormittag turnten die jüngeren Mädchen Wettkämpfe von der P2 bis zur P6. Im Jahrgang 2010 ging Lia Lorenz an die Geräte Sprung, Reck, Balken und Boden und konnte sich mit einem guten 13. Platz im Mittelfeld behaupten. Ihre beste Übung zeigte sie am Boden mit der P4. Ava Charles und Anna Becker sowie Melisa Bürküp traten bei den elfjährigen Mädchen an und zeigten auch zum ersten Mal höhere Übungen wie P6 am Boden. Hier trumpfte Ava mit einer sehr schönen Bodenübung auf. Sie erreichte Platz 14, gefolgt von Anna auf Platz 19 und Melissa auf Platz 20.

Im Wettkampf der achtjährigen Mädchen startete – außer Konkurrenz – als jüngste TSG-Turnerin Eva Deckenbach. Für sie war es ein guter Übungswettkampf, an dem sie an allen Geräten P5 turnte und sogar an Barren und Boden die höchsten Wertungen mit 13,575 Punkten und 14,60 Punkten von möglichen 15 erturnte.

Platz zwei für Elisa Geier

Kaum war die Siegerehrung des Vormittagswettkampfs vorüber, turnten sich die etwas älteren Turnerinnen für ihre P6- bis P9-Übungen ein. Im Jahrgang 2006 zeigten Leja Kohlmann und Sofie Schröder saubere P5- und P6-Übungen, mit denen sie sich auf die Plätze fünf und sechs turnten. Im jahrgangsoffenen Wettkampf traten Elisa Geier und Michelle Kolmer an, die sich mit diesem Wettkampf auch auf die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften vorbereiten wollten, die am 10. November in Limburg stattfinden.

Elisas bestes Gerät war der Barren, von möglichen 16 Punkten erhielt sie für ihre P6 15,05 Punkte. Auch am Sprung konnte sie sich auf 15,60 Punkte in der P7 steigern. Mit einer Gesamtpunktzahl von 59,50 Punkten stand sie bei der Siegerehrung mit drei Punkten Vorsprung als Zweitplatzierte auf dem Treppchen.

Michelle Kolmer glänzte mit ihrem P9-Sprung und erhielt dafür 17,80 Punkte. Für ihre P8 am Barren errechneten die Kampfrichter eine Wertung von 16,80 Punkten. Mit diesem Ergebnis und zusammen mit Boden und Balken erreichte sie deutlich den ersten Platz mit 67,80 Punkten und durfte den Siegerpokal entgegennehmen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional