Bürstadt

Turnverein Bürstadt Freude über mehr als 1500 Mitglieder / Rasensportler und Cheerleader ganz vorne

TV blickt auf zahlreiche Erfolge

Archivartikel

Bürstadt.Sie sind sportlich aktiv und erfolgreich: Bei vielen innerstädtischen Aktionen, vom Fastnachtsumzug bis zum Stadtjubiläum, zeigen die Mitglieder des TV Bürstadt Präsenz. Das breite sportliche Angebot lässt die Mitgliederzahl ständig wachsen und hat die 1500-Marke bereits überschritten. Bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim zeigte sich Vorsitzender Andreas Röß mehr als zufrieden.

Denn neben regionalen Titeln und Meisterschaften heimsten TV-Sportler auch auf internationaler Ebene Erfolge ein. So konnten die Rasensportler sieben deutsche Meisterschaftstitel erringen und waren auch bei den Südwest-Deutschen und hessischen Meisterschaften erfolgreich. Einziger Wehrmutstropfen für Abteilungsleiter Markus Rudolph ist, dass der Rasen des Wasserwerk-Stadions oft wegen Nässe gesperrt werden musste.

Miriam Beyerle, die als Leiterin im Bereich American Football und Cheerleading aktiv ist, vermeldete ebenfalls ausgezeichnete Erfolge in der drittstärksten Abteilung des Vereins. So wurde das Senioren-Team, die Red Arrows, Hessenmeister und holten auch noch die Deutsche-Vizemeisterschaft. Bei der Europäischen Meisterschaft, die in Zagreb stattfand, erlangten sie zudem den vierten Platz. Aber auch der Nachwuchs und der Partnerstunt waren auf Hessenebene nicht zu schlagen. Mit großer Freude berichtete Beyerle, dass zum ersten Mal nach 2015 die Bürstädter Redskins wieder eine Herrenmannschaft stellen kann und es auch im Nachwuchsbereich weiter zur Sache geht.

Neuzugänge beim Volleyball

Die Turnabteilung, mit 664 Personen die größte des Vereins, und die Tischtennis-Abteilung schlagen sich ebenso erfolgreich auf vielen Gebieten. Zudem befinden sich die Leichtathleten, die neun Kreismeistertitel erringen konnten, auch weiterhin auf einem guten Weg. Zudem wird ein Lauftreff unter der Leitung von Jürgen Litters angeboten, der sich wachsender Beliebtheit erfreut. Von sieben Neuzugängen berichtete die Volleyball-Abteilung, die 35 Sportler angewachsen ist. Schwer habe es dagegen die Handball-Abteilung.

Annerose Benedum berichtete von der Gruppe Deutsches Sportabzeichen im TV, dass 51 Urkunden an Erwachsene vergeben werden konnten, bei der Jugend waren es nur fünf Urkunden. Unterstützung erhalten die Abteilungen von Jonas Elsinger, der dem TV noch bis zum 31. August im Rahmen seines Bundesfreiwilligendienstes zur Verfügung steht. Der TV ist bereits auf der Suche nach einem Nachfolger. Laut Andreas Röß wird die eigene Halle stark von den verschiedenen Sportabteilungen in Anspruch genommen, deshalb trainieren einige Sportler auch in der Halle der TSG oder beim VfR. Aktiv sind die Mitglieder zudem bei der Pflege des Geländes. Sie brachten sich auch beim Brutzelfest ein und haben die Vereinsmeisterschaften der Schüler veranstaltet.

Schatzmeister Steven King bekam ein dickes Lob von den Kassenprüfern Uwe Hansen und Walter Wiedemann. Übersichtlich präsentierte er sein umfangreiches Zahlenwerk. Er bemängelte, dass Lastschriftrückgaben einen nicht unerheblichen Kostenfaktor darstellen. Künftig will sich der TV von solchen Mitgliedern trennen.

Vorstand bestätigt

Zügig, unproblematisch und gut vorbereitet, gestalteten sich die Neuwahlen. Zweiter Vorsitzender Levin Held, auf eigenen Wunsch zunächst lediglich für ein Jahr gewählt, bleibt ebenso im Amt wie der geschäftsführende Vorstand. Zur Schriftführerin wurde Natascha Hof gewählt.

Steven King führt auch weiterhin die Kasse, ebenso wollen die Abteilungsleiter und ihre Stellvertreter der acht Abteilungen auch künftig die Vorstandsarbeit ergänzen und unterstützen. Für Uwe Hansen wird zukünftig Romy Kaiser die Kasse prüfen. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional