Bürstadt

TG Bobstadt Werner Klag bleibt bis 2020 als Vorsitzender im Amt

Umbau des Vereinsheims kostet Zeit – und Nerven

BOBSTADT.Bis mindestens Mitte des Jahres 2020 bleibt Werner Klag an der Vereinsspitze der TG Bobstadt. Bei der Generalversammlung im Foyer der Sporthalle bestätigten die 48 anwesenden Mitglieder den alten und damit neuen ersten Vorsitzenden im Amt. Einstimmig wählte die Versammlung auch Tina Patzina zur neuen Schriftführerin und vervollständigte damit den geschäftsführenden Vorstand.

Dem Umbau des Vereinsheims widmete sich Klag ausführlich. Schwierigkeiten für die Vereinsführung hatten sich durch nicht vollständige Unterlagen zur Baugenehmigung ergeben, der Baubeginn verzögerte sich bis in den Januar hinein. „Seitdem haben wir rund 350 Stunden an Eigenleistungen des Vereins durch unsere Mitglieder erbracht, das Vereinsheim entkernt, die Terrasse entfernt, den Erdhügel komplett abgetragen und das Eternitdach des Vereinsheims fachgerecht entfernt und entsorgt.“

Klag bezifferte die durch alle Widrigkeiten und Umplanungen entstandenen Zusatzkosten „auf knapp unter dem fünfstelligen Bereich“ und erhofft sich eine endgültige Fertigstellung des gesamten Gebäudes bis Ende August diesen Jahres.

Noch kein neuer Pächter

Für die kommenden Wochen und Monate wünschte er sich noch mehr Einsatzbereitschaft von den Mitgliedern aller Abteilungen und betonte: „Wir bauen hier nicht das Tennisheim um, sondern wir erneuern das Vereinsheim unserer TG Bobstadt.“ Bis dato gibt es dem Vorstand zufolge noch keinen neuen Pächter für die Gastronomie. Entsprechende Verhandlungen sollen in den kommenden Wochen geführt werden.

Auch die zahlreichen Veranstaltungen erwähnte Klag – wie die Teilnahme an der 1250-Jahrfeier und das Sommernachtsfest, das auch in diesem Jahr, am 11. August, in der Sporthalle stattfindet. Gute Tradition sind bei der TG der vereinseigene Weihnachtsmarkt am drittem Advent, der Neujahrsempfang mit Ehrungen und eine aktive Fastnacht mit drei gut besuchten Veranstaltung und einer großen Motivgruppe beim Bürstädter Umzug.

Sportliche Erfolge

Ausführlich präsentierten die Leiter aller neun Abteilungen die sportlichen Erfolge sowie die Höhepunkte des gesellschaftlichen Miteinanders im Handball, Tischtennis und Turnen, bei der Gymnastik, Trim-Trab, Tennis und Wandern sowie im Tanzsport und beim Boule. Thomas Krauth, Gerhard Barthel, Herbert Ziegler, Heribert Seiler, Harald Silex, Matthias Mews, Peter Utz, Birgit Basta und Übungsleiterin Inge Schmidt für die Seniorinnen hoben immer wieder außerordentliche Leistungen hervor. Besondere Erwähnung fand das im November neu eingeführte Zumba, das sich großen Zuspruchs erfreut und donnerstags abends in der Sporthalle auf weitere Mittänzer eingestellt ist.

Kassenverwalter Thorsten Landgraf hatte positive Zahlen mitgebracht und informierte über Einnahmen und Ausgaben des aktuell 733 Mitglieder starken Vereins. Heinz Hartmann und Gerhard Barbitsch bestätigten als Kassenprüfer eine einwandfreie Buch- und Kontoführung – die einstimmige Entlastung des gesamten Vorstands folgte auf dem Fuße. Neue Kassenprüferin ist Elfi Hoffmann.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional