Bürstadt

Engagement Mitglieder realisieren von 1979 bis 1982 den Bau in Eigenleistung

Vereinsheim als Mittelpunkt

Bürstadt.Ein sehr wichtiger Schritt für den MGV Sängerlust Bürstadt war die Entscheidung, ein eigenes Vereinsheim zu bauen. „Davor kamen wir in verschiedenen Gaststätten oder in der Schule zusammen. Der Wunsch nach etwas dauerhaft Eigenem wurde damals immer stärker“, erinnert sich Vorsitzender Roland Gündling.

Der damalige Vorstand um den Vorsitzenden Gerhard Winkler stellte richtungsweisend die Weichen für eine eigene Heimstätte, für ein familiäres „Sängerheim“. So erwarb der Verein 1978 ein Grundstück in der Kirchstraße. Alle packten mit großer Begeisterung mit an und erfüllten sich so den Traum vom Vereinsheim. „Die Euphorie damals war riesig. Wir haben alles in Eigenleistung gemacht“, erzählt Gündling. Dem Verein gehörten viele Mitglieder mit handwerklichen Berufen an. Drei Jahre dauerte die Bauzeit in Eigenleistung: 1979 war die Grundsteinlegung, im Juni 1982 fand die Einweihungsfeier statt.

„Gemeinsam haben wir dies geschaffen“, betont Gündling. Das sei eine tolle Zeit gewesen. „Da waren wir aber auch 40 Jahre jünger“, lächelt er und fügt nachdenklich hinzu, dass eine ganze Generation von engagierten Vereinsfreunden, die damals dabei waren und das Vereinsheim mit zum Leben erwecken, heute nicht mehr lebe. Das Vereinsheim bleibt als Vermächtnis, als Mittelpunkt des Vereins. Hier treffen sich die Chormitglieder zu ihren regelmäßigen Singstunden, feiern in geselligen Runden ihre Feste.

Die meisten Aktivitäten kreisen um das Vereinsheim, hier praktiziert der Verein das Miteinander, „welches froh und glücklich macht und den Zusammenhalt fördert“, betont Gündling. str

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional