Bürstadt

Wettkampf Bürstadt trumpft beim Nibelungenturnier auf

Viele Medaillen für Judoka

Bürstadt.Bei der 20. Ausgabe des Lindenfelser Nibelungenturnieres startete der 1. Judo-Club Bürstadt mit Athleten der Altersklasse U12, U15 und U18 richtig durch und sicherte sich zahlreiche gute und sehr gute Platzierungen.

Am ersten Wettkampftag betreuten Trainerin Nadine Müller und Soufian Idrissi die Jugendlichen der Altersklasse U15 und U18. In der U15 belegte Florian Ruckteschler in der Gewichtsklasse bis 34 Kilogramm mit drei Siegen bei keiner Niederlage den ersten Platz. Ebenfalls den ersten Platz mit drei Siegen bei keiner einzigen Niederlage belegte Katharina Keltjens bis 33 Kilogramm. Tayfun Cifci wurde mit einem Sieg bei zwei sehr knappen Niederlagen Dritter in seiner Gewichtsklasse. Bis 46 Kilogramm kämpfte Anton Krahn gut, gewann auch einmal, musste aber nach zwei Niederlagen diesmal ohne Platzierung aus dem Wettbewerb ausscheiden.

In der U18 holte sich Alireza Taheri (-50 Kilogramm) den ersten Platz sowie Mohamed Asuev (-66 Kilogramm) nach fünf Kämpfen bei vier Siegen und nur einer knappen Niederlage den zweiten Platz.

Am zweiten Wettkampftag kämpfte dann die Altersklasse U12 nach Wettkampfregeln der U13, also zum Beispiel mit Übergreifen auf den Rücken des Gegners, Seoi-Nage mit Einsprung auf die Knie und mit Armhebeln, was zum Teil eher kritisch aber in jedem Fall kontrovers gesehen und diskutiert wird.

Betreut wurden die Kids vom erfahrenen Trainer Klemens Timm. Die Kämpfe fanden auf drei Wettkampfflächen in gewichtsnahen Gruppen im Modus Jeder gegen Jeden statt.

Maximilian Becker auf Platz eins

Den ersten Platz und die Goldmedaille in seiner Gewichtsgruppe erkämpfte sich Maximilian Becker mit einem Kampfgewicht von 33,6 Kilogramm. Die Judoka Hannah Ruckteschler (20,2 Kilogramm), Dimitar Atanasov (36,7 Kilogramm) und Ayman Benazzouz (42,6 Kilogramm) holten jeweils nach sehr guten Leistungen den zweiten Platz nebst Silbermedaille. Bronze ging an Alexis Lenardo (27,1 Kilogramm), Philipp Halkenhäuser (34,3 Kilogramm) und Benjamin Hamberger mit 33,6 Kilogramm. Trainer Klemens Timm war mit den gezeigten Leistungen und dem engagierten Auftreten seiner Athleten sehr zufrieden und sparte daher auch nicht mit Lob.

In der Gesamtwertung über beide Wettkampftage erreichte der 1. Judo-Club Bürstadt unter zahlreichen Vereinen den vierten Platz. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional