Bürstadt

Volksabstimmung Gegenwind bei drei Themen

Wahlalter umstritten

Archivartikel

Bürstadt.Mit ganz jungen Landtagsabgeordneten in Hessen kann sich knapp ein Drittel der Einwohner von Bürstadt, Biblis und Groß-Rohrheim nicht anfreunden. Das haben die Ergebnisse der Volksabstimmung gezeigt, die gleichzeitig mit der Landtagswahl am Sonntag stattgefunden hat.

Ein Großteil der Bürger in der Region hat allerdings ganz oben auf dem Stimmzettel das Ja-Kästchen angekreuzt und damit allen 15 Punkten zugestimmt. Etwa zehn Prozent hat überall mit Nein gestimmt.

Den größten Widerstand gab es gegen den Vorschlag, das Wahlalter der Landtagsabgeordneten auf 18 Jahre herabzusetzen: In Biblis waren 30,1 Prozent dagegen, in Groß-Rohrheim 29,4 Prozent und in Bürstadt 28,5 Prozent. Gegen ein Bekenntnis zu Europa in der Verfassung entschieden sich 19,4 Prozent der Bürstädter, 20,8 Prozent der Bibliser und 18,2 Prozent der Groß-Rohrheimer. Auch mit der Abschaffung der Todesstrafe waren nicht alle einverstanden: In Bürstadt waren 18,8 Prozent dagegen, in Biblis 20,7 Prozent und in Groß-Rohrheim 17,3 Prozent. sbo

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional