Bürstadt

Wo ist die Bürgernähe?

Zur geplanten Umgestaltung der Nibelungenstraße in Bürstadt:

Ein Kreisel an der Ecke Nibelungen- zur Mainstraße muss her, koste es, was es wolle. Ob er sinnvoll ist oder nicht ist, ist bei der Entscheidung nicht wichtig. Hauptsache er wird gebaut.

Die Ampel muss weg. Auch wenn es für die Alten, Kranken, Kinder und Kirchgänger keinen Sinn ergibt. Eine neue Ampel muss her, damit die Autofahrer vom Parkplatz zur Post über die Straße kommen. Sie haben ja keine so gute Übersicht über den Verkehr wie Kinder und Alte.

Ich frage mich: Wo ist die versprochene Bürgernähe? Wo ist der Sinn für Schönheit? Wo ist die Aufenthaltsnähe für die Bürger, die sollen ja in der Gaststätte sitzen und nicht auf einer Bank vor dem Brunnen.

Experten müssen her, auch wenn diese keine Ahnung von Bürstadt haben. Ein Bild eines Kreisels aus der Großstadt mit einem Durchmesser von 25 Meter sollte die Bürstadter überzeugen.

Ich denke nur an unseren Bahnhof, der ja schöner werden sollte. Nun ja, Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Er hat vielleicht mehr Parkplätze für die Autos, aber Aufenthaltswert hat er bis heute nicht.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional