Bürstadt

Kultur Die „Rainbow Gospel and Soul Connection“ aus Mannheim begeistert in Bürstadt / Motto: Große Musik in kleiner Kirche

Wunderbarer Gesang und tolle Farben

Bürstadt.Mitreißende Musik, tolle Stimmen, ein Chor in Bewegung und optische Hingucker: Die Sänger und Sängerinnen der „Rainbow Gospel and Soul Connection“ aus Mannheim-Feudenheim begeisterten mit ihrer Leidenschaft und Stimmgewalt die Besucher beim Konzert in der evangelischen Kirche in Bürstadt.

„Große Musik in kleiner Kirche“ lautet das Motto der langjährigen kulturellen Veranstaltungsreihe der Kirchengemeinde, die damit immer wieder musikalische Akzente in Bürstadt setzt und hierbei ihre Kirche als Ambiente für ein gemeinschaftliches Hörvergnügen wirken lässt. Der kleine Altarraum in der Kirche war voller Farben – nicht nur, dass die Wände mit buntem Licht angestrahlt wurden, auch die gut dreißig Chormitglieder fielen sofort ins Auge.

Englische Texte übersetzt

Zum einem das bei Gospelchören bekannte weit ärmelige, knöchellange Obergewand, hier in glänzendem Blau, zum anderen trugen die Sänger und Sängerinnen darüber nochmals bunte Farben. Diese leuchteten in den Farben des Regenbogens und gaben diesen in Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Violett wieder. Schon dies sorgte für gute Laune und lächelnde Gesichter bei den Besuchern. Hinzu kam die Darstellungskunst des Chors, die Emotionen, die Bewegungen und Gesten zu den Liedern und vor allem der professionellen Gesang und die Freunde, welche die Sängerinnen und Sänger ausstrahlten.

Sie sangen für das Publikum und für sich, hatten ebenso Spaß am Auftritt, so sprang der Funke schnell über. Wie Chorleiter Joe Völker bemerkte, „haben wir selbst große Freude daran und möchten diese weitergeben“. Dies gelang durchaus in Bürstadt. Da Gospel und Spirituals vorwiegend in Englisch gesungen werden, übersetzte der Chor die wichtigsten Passagen im Vorfeld ins Deutsche, so dass die Zuhörer die Geschichte und die Musik in Einklang bringen konnten.

Das schätzten die Gäste sehr. Bei einem Stück, so Völker, gehe es zu wie bei „Ich packe meine Koffer“. Hier war die Frage, was einer alles mitnehmen möchte, wenn er in den Himmel kommt. Alles, was die Sänger und Sängerinnen singend „einpackten“ stellten sie auch mit Gesten oder Bewegungen dar.

Der Chor ging in den Rhythmen und Themen der Lieder auf, die Mitglieder boten entsprechend zu jedem Lied mal freie Bewegungen, mal einstudierte Choreographien. Sympathisch führte Völker durch das Programm, mal begleitete er den Chor am E-Piano. Auch sangen die Künstler immer wieder ohne elektronische Verstärkung und nahmen klatschend die Hände dazu. Das abwechslungsreiche Repertoire bot Altes und Neues, traditionelle amerikanische Kirchenmusik und die aktuellen Gospel-Charts-Hits, heitere und besinnliche Stücke.

Auch der ein oder andere weltliche Song passte in das Konzertprogramm. „Amazing Grace“ war zu hören oder aus dem Film „The Greatest Showman“ der Titel „This is me“. Vor zwei Jahren nahm der Chor zudem an einer professionellen Musicalproduktion von „Jesus Christ Superstar“ teil, daher durften Stücken hieraus auch nicht in Bürstadt fehlen. Der Chor als Einheit war beim Konzert ebenso zu hören wie zahlreiche Solisten aus den eigenen Reihen, welche in harmonischer Verbindung mit dem Chor das Publikum begeisterten. Für die Besucher ein sehr stimmungsvoller Abend.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional