Bürstadt

Zwergenwald Vorschulkinder beeindrucken als Nachwuchs-Artisten die Zuschauer

Zirkus zum Abschied

Archivartikel

Bürstadt.Ein letztes Mal mit den Freunden feiern, tanzen, singen und als geschickte Seiltänzer, biegsame Akrobaten und wilde Tiere das Publikum begeistern. Dazu bot das Abschiedsfest der Bürstädter Kita Zwergenwald für 27 „schlaue Füchse“ genau den richtigen Rahmen.

Besucher und Gastgeber hatten es sich auf dem Waldspielplatz an der Grillhütte auf Picknick-Decken bequem gemacht. Zu ihnen gehörte auch Leon, der als Zweijähriger in den Zwergenwald gekommen war und mittlerweile aus Bürstadt weggezogen ist. Er wollte nicht nur seine früheren Freunde wiedersehen, sondern auch Erzieherin Monika Britz in die Arme nehmen. Sie geht in den Ruhestand und war schon am Morgen von Leiterin Anja Kuhn und ihrem Team tränenreich verabschiedet worden.

Ein Kreis bunter Seile markierte die Zirkusmanege. Dort hinein marschierten die Vorschulkinder – alles kleine Artisten in eigens angefertigten T-Shirts. Anja Kuhn berichtete von elf aufregenden Projekten während des vergangenen Jahres. So waren die Kids bei der Feuerwehr und in der Bücherei zu Gast.

Besuch bei der Polizei

Sie besuchten eine Zahnärztin und schauten bei der Polizei in Lampertheim und bei der Verkehrspolizei in Heppenheim hinter die Kulissen. Beim Bäcker Blüm waren sie ebenso zu Gast wie in der Schillerschule. Jürgen Ruh vom Eiscafé Kilian weihte sie in die Geheimnisse der Eisherstellung ein. Auch ein Reiterhof gehörte zu den Ausflugszielen. Mit ihren Erzieherinnen Luzilla Ohl und Stefanie Bagdadi hatten sie den Luisenpark besucht und waren Pizza essen, gingen auf Schatzsuche und übernachteten in der Kita.

Kuhn bedankte sich nicht nur bei ihrem engagierten Team, sondern auch bei den Eltern, die das letzte Kita-Jahr der „schlauen Füchse“ in vielfältiger Weise unterstützt und bereichert hatten. Von Zirkusdirektorin Lilly angekündigt, folgte eine turbulente Show mit mehr als talentierten Akteuren. Das begeisterte Publikum – darunter Bürgermeisterin Bärbel Schader und Erster Stadtrat Walter Wiedemann – zollten den munteren Artisten begeisterten Beifall. Zum Ende war ein Hauch von Wehmut spürbar. Doch viele Kinder werden sich nach den Ferien in der Schillerschule wiedertreffen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional