Bürstadt

TV Bürstadt Beeindruckende Leistungen bei den Gau-Mannschaftsmeisterschaften / Emilia Staab auf Platz eins

Zweimal Gold für Turnerinnen

BÜRSTADT.Die Gau-Mannschaftsmeisterschaften des Turngaus Bergstraße im Gerätturnen weiblich fanden im Lampertheimer Sportzentrum-Ost statt, gleichzeitig auch Vorqualifikation für die hessischen Meisterschaften.

Vom TV Bürstadt waren gleich zwei aussichtsreiche Qualifikanten am Start. Im Wettkampf P 5, Jahrgang 2008 und jünger, gingen die „Kleinen“ Payton Brenner, Veronica Carlino, Nuri Colditz, Vanessa Sanchez Rivero und Chiara Wilke am Sonntagvormittag voller Begeisterung und aufgeregter Erwartung in ihren ersten Qualifikationswettkampf. Gleich am ersten Gerät, dem Stufenbarren, konnten die Bürstädter Mädchen ihren Anspruch auf einen der vorderen Plätze untermauern. Mit 13,85 Punkten erreichte hierbei Nuri Colditz sogar die zweitbeste Tagesleistung. Die folgenden vier Übungen am Schwebebalken waren allerdings von zu vielen Unsicherheiten geprägt. Alle Turnerinnen kamen zwar ohne Stürze durch, aber der Tagessieg war nach diesem zweiten Gerät schon fast nicht mehr möglich. Lediglich Payton Brenner konnte am „Zitterbalken“ ihre Trainingsleistungen annähernd bestätigen.

Die Bodenübungen wurden anschließend mit neuer Musik und Choreographie begeistert vorgetragen und vom zahlreichen Publikum mit starkem Applaus belohnt. Durch diesen Auftritt am Boden ging es hochmotiviert zum letzten Gerät, dem Sprung, welchen die Mädels mit super Leistungen beendeten. Insbesondere Vanessa Sanchez Rivero konnte am Sprung ihre jüngsten Trainingsergebnisse deutlich verbessern.

Bei der Siegerehrung reichten die vorgetragenen Leistungen hinter den Mannschaften vom SV Mörlenbach und dem TV Lampertheim für den dritten Platz. Mit diesem Ergebnis wurde die Qualifikation knapp verpasst, worüber die Mädels im ersten Moment schon enttäuscht waren.

Im Wettkampf Leistungsklasse 3, Jahrgang 2003 und jünger, gingen die „Großen“ Mia Gonzales, Elisa-Marie Horle, Franziska Staab, Emilia Staab, Hannah Röper und Anna Röß in den Qualifikationswettkampf.

Allerdings konnte die derzeit stärkste Bürstädter Turnerin Franziska Staab am Wettkampf verletzungsbedingt nicht teilnehmen. Aber dieser schmerzhafte Ausfall wurde durch den Rest der Mannschaft an diesem Wochenende fast komplett kompensiert. Schon am ersten Gerät, dem Stufenbarren, ließen die Mädels keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen und erturnten sich hier den Tageshöchstwert.

Die beste Einzelleistung steuerte Emilia Staab bei, die mit einer ausgefeilten Übung überzeugen konnte. Die absolut ausgeglichenste Mannschaftsleistung wurde von den Mädels am Schwebebalken erbracht. Vier schwierige Vorträge mit Risiko absolviert, ohne einen Sturz, wurden mit insgesamt 42,0 Punkten belohnt. Mia Gonzales turnte den Tageshöchstwert mit 14,2 Punkten knapp vor Anna Röß mit 13,95 Punkten, Emilia Staab erreichte 13,85 Punkte und Hannah Röper 13,65 Punkte.

Das Highlight des Qualifikationswettkampfes stellten die Bodenübungen der Turnerinnen des TV Bürstadt dar. Nach ausdrucksstarken Übungen, gespickt mit kunstturnerischen Elementen, abgestimmt auf die begleitende Musik, wurden die Mädels nicht nur mit tosendem Applaus vom Publikum belohnt, sondern auch mit sehr guter Bewertung. Beim abschließenden Sprung hatten dann gleich drei Turnerinnen gelungene Premiere mit einem neuen Teil. Lisa Marie Horle und Anna Röß mit einem Handstandüberschlag mit ganzer Schraube und Mia Gonzales mit einem Tsukahara. Tageshöchstnote ging auch an diesem Gerät an Emilia Staab.

Der erste Platz der Gau-Mannschaftsmeisterschaft konnte nach diesen turnerischen Höchstleistungen nur an die Turnerinnen des TV Bürstadt gehen. Mit einem Gesamtergebnis von 154,40 Punkten hat die Bürstädter Mannschaft den Zweit-Platzierten, den TV Lampertheim, mit immerhin zwölf Punkten Abstand hinter sich gelassen. Abgerundet wurde das Mannschaftsergebnis durch den ersten Platz in der Einzelwertung durch Emilia Staab und den zweiten Platz durch Mia Gonzales. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional