Bürstadt

Judoverein Samurai Nibelungenturnier Lindenfels

Zweimal Silber und dreimal Bronze

Archivartikel

Bürstadt.Auch in diesem Jahr startete der Judoverein Samurai Bürstadt beim Nibelungenturnier in Lindenfels. Es wurde auf drei Matten gekämpft – eine Matte für die weiblichen und zwei für die männlichen Kämpfer. In diesem Jahr traten für den Judoverein Samurai Bürstadt die U12 und U15 zum Kampf an.

In der Gewichtsgruppe 30 bis 32 Kilogramm fand Saranda Miftari drei Gegner. Den ersten Kampf musste sie abgeben, gewann dann den zweiten nach kurzer Zeit mit einem Ippon. Im dritten Kampf unterlag sie knapp und belegte einen dritten Platz. Als Nächste betrat Germaine Bufford die Matte. Den ersten und zweiten Kampf musste sie an ihre Gegnerin abgeben, konnte aber den nächsten für sich gewinnen und belegte ebenfalls den dritten Platz. Zoé Rühl startete als Letzte der Mädchengruppe. In ihrer Gewichtsklasse fanden sich nur zwei Gegner. Auch sie verlor ihren ersten Kampf, den zweiten konnte sie jedoch klar für sich entscheiden und belegte somit einen zweiten Platz.

Pascal Fleuti trat nun von der Gruppe der Männer als Erster an. Auch er verlor seinen ersten Kampf, dann jedoch war der Knoten geplatzt, und er gewann alle weiteren Kämpfe mit Ippon, was ihm den zweiten Platz sicherte. In der Gruppe U15 mussten Felix Hofer und Deni Uzarevi’c in der gleichen Gewichtsklasse aber bei 15 Gegnern in verschiedenen Pools antreten. Deni Uzarevi’c rutschte nach dem zweiten Kampf in die Trostrunde, verlor dort und wurde Fünfter. Felix Hofer gewann seine beiden ersten Kämpfe mit Ippon überlegen. Im Finale konnte er diese Serie jedoch nicht fortsetzen. Er belegte einen sehr guten zweiten Platz. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional