Groß-Rohrheim

Freie Wähler Gespräch mit Landrat Christian Engelhardt über Sanierung der Lindenhofschule in Groß-Rohrheim

Arbeiten beginnen Mitte 2019

Archivartikel

Groß-Rohrheim.Die Sanierung der Lindenhofschule in Groß-Rohrheim ist überfällig, betonen die Freien Wähler. Deshalb haben sie Landrat Christian Engelhardt um ein Gespräch gebeten. Dieser kam nun mit Adam Schmidt von der Abteilung Schule und Gebäudewirtschaft nach Groß-Rohrheim. Gemeinsam mit der Schulleiterin Christiane Ritzert wurde der aktuelle Sachstand der anstehenden Sanierung erläutert.

Das Schulgebäude ist in mehreren Bereichen marode, zu einer Sanierung gebe es keine Alternative. Ein vorheriger Beitritt zum Pakt für den Nachmittag sei deshalb kein Thema mehr. „Die Sanierungskosten werden sich im Rahmen von rund sechs bis sieben Millionen Euro bewegen“, erklärte der Landrat. Die Arbeiten sollen in den Sommerferien 2019 beginnen.

Gespräche mit Denkmalschutz

Adam Schmidt verwies darauf, dass man sich derzeit in der Abstimmung mit dem Denkmalschutz befindet. Falls es keine Überraschungen gebe, könne man anschließend direkt in die Detailplanung der Sanierung und des Raumkonzeptes einsteigen. Ein auf Schulsanierungen spezialisiertes Architekturbüro in Darmstadt erarbeite derzeit erste Entwürfe. Landrat Engelhardt betonte weiter, dass die Schulleitung in die Detailplanung einbezogen werde.

Während der Bauzeit, die Schmidt nach derzeitigem Informationsstand auf 18 bis 20 Monate schätzt, soll der Schulbetrieb weitergehen. Die Arbeiten, die den meisten Lärm verursachten, würden in den Ferien vorgenommen. Der Unterricht soll nach derzeitigem Sachstand während der Bauzeit in den vorhandenen Klassenräumen stattfinden – und werde Kollegium wie Schülern einiges abverlangen. Lediglich die Toilettenanlagen werden währen der Bauzeit in Container ausgelagert, wie Schmidt erläuterte.

Bei der Besichtigung der Betreuungsräume zeigte sich Landrat Engelhardt von der Ausgestaltung der Räume angetan. Stellvertretend für das Kollegium dankte er Schulleiterin Christiane Ritzert für das große Engagement bezüglich der Nachmittagsangebote.

Walter Öhlenschläger (Freie Wähler) sprach den erneuten Schimmelbefall Anfang des Jahres an. Adam Schmidt antwortete, dass die betroffenen Räume mit Lüftern ausgestattet worden seien und derzeit keine Schimmelbildung mehr auftrete. Nach der Generalsanierung der Schule solle dies dann kein Thema mehr sein.

Bei dem kleinen Rundgang stellte Christiane Ritzert nochmals wichtige Punkte wie die Schulaula heraus, die auf jeden Fall auch in der sanierten Lindenhofschule benötigt wird. Die Aula ist der zentrale Raum der Lindenhofschule und wird für Theaterveranstaltungen, für Elternabende und Informationsveranstaltungen vielfältiger Art benötigt. Sie bedankte sich bei den Freien Wählern um Walter Öhlenschläger, die sich nachhaltig um das Problem der Schulsanierung gekümmert hätten.

Schulleitung, Landrat und Freie Wähler hoffen, dass die Sanierungsarbeiten weitgehend störungsfrei verlaufen und keine Überraschungen auftreten. Landrat Engelhardt versprach abschließend: „Spätestens zum Spatenstich komme ich wieder in die Lindenhofschule.“ red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional