Groß-Rohrheim

Lindenhofschule Mit Rad und Roller durch den Hindernisparcours

Geschickt um die Kurven

GROSS-ROHRHEIM.Anstatt im Klassenzimmer zu sitzen, dürfen die Lindenhofschüler Rad fahren. Im Hof der Groß-Rohrheimer Grundschule absolvieren die Schüler mit dem Roller oder auf dem Fahrrad einen Hindernisparcours. Das Ziel dieser Übungsstunde ist es, „die Bewegung, das Gleichgewicht und die Geschicklichkeit der Kinder zu fördern“, erklärt Schulsportleiterin Monika Pertschy. Der Spaß und das Dabei sein ist für sie ein wichtiges Anliegen. Den Hindernisparcours hat Monika Pertschy selbst zusammengestellt und die Umsetzbarkeit im Schulhof geprüft. Die Erst- und Zweitklässler dürfen ihre Cityroller mitbringen, die Dritt- und Viertklässler ihr Fahrrad.

Als Erstes den Helm aufsetzen, dann sich auf den Roller stellen oder auf das Fahrrad setzten, auf das Startsignal warten, und dann geht es los. Im Slalom um ein paar Hütchen herum, dann eine Kurve fahren bis zum nächsten Hindernis. Ein paar Hütchen bilden eine enge Gasse, die durchfahren werden muss. Im Anschluss folgt ein Spurbrett auf dem Boden, das überquert wird. Eine große Kurve folgt. Mit einem Blick über die Schulter muss eine Zahl von eins bis sechs laut genannt werden, die von einer Lehrerin hochgehalten wird. Eine letzte enge Kurve um ein paar Klötze auf dem Boden herum, dann wird gebremst und der Parcours wurde erfolgreich absolviert. Insgesamt zweimal wird er von allen Schülern absolviert. Für Stimmung auf dem Schulhof sorgen die Mitschüler. Sie feuern ihre Klassenkameraden fleißig an, damit diese erfolgreich das Ziel erreichen.

Die „U-Kurve mit den Klötzen ist etwas eng“, berichtet der zehnjährige Lick, aus der Klasse 4b nach seinen zwei Durchgängen. „Wichtig ist es, am Anfang beim Reinfahren nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam zu sein und sich nah am Inneren der Kurve zu orientieren“, erklärt sein Klassenkamerad Lasse.

Aufgeregte Schüler

Die Schüler seien vorher total aufgeregt gewesen. „Kann ich das?“, hätten sie sich gefragt. „Heute haben sie alle den Parcours sicher und gut bewältigt“, zieht die Klassenlehrerin der 3b, Anja Adam-Huber, Bilanz. Freuen dürfen sich alle Schüler zurecht. Der Parcours ist zweimal erfolgreich gemeistert worden. Eine Urkunde bestätigt die erfolgreiche Teilnahme.

In der Kooperation mit der Polizei beschäftigen sich die vierten Klassen derzeit mit dem sicheren Umgang auf dem Fahrrad und im Straßenverkehr. So bietet die Lindenhofschule Möglichkeiten den Schülern die Gelegenheit zum Training, um sicher unterwegs zu sein. mar

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional