Groß-Rohrheim

Feuerwehr Stellungnahme des Bürgermeister-Kandidaten

Holdefehr sieht Neubau positiv

Groß-Rohrheim.Die Freien Wähler – Bürger für Groß-Rohrheim bringen in die Sitzung der Gemeindevertreter am Dienstag, 18. Februar, einen Antrag ein, nach dem auf einen Anbau an das bestehende Feuerwehr-gerätehaus zugunsten eines kompletten Neubaus verzichtet werden soll (wir berichteten). Die Freien Wähler – BfGR unterstützen den parteilosen Bürgermeister-Kandidaten Sascha Holdefehr. Holdefehr erklärte am Montag auf Nachfrage, er sei über den Antrag der Fraktion informiert aber nicht am Willensbildungsprozess beteiligt gewesen.

Er sehe die Absicht eines kompletten Neubaus positiv, vor allem wegen der Engstelle Jahnstraße. „Für einen Neubau sprechen aber weitere Faktoren“, sagte Holdefehr. Allerdings wolle er sich jetzt vom Groß-Rohrheimer Gemeindebrandinspektor Rainer Donnerstag zunächst einmal informieren lassen und sich mit ihm austauschen.

Donnerstag hatte erklärt, der Neubau eines Gerätehauses koste drei bis fünf Millionen Euro und gefragt, wer das bezahlen solle. Bürgermeister Rainer Bersch sprach von Steuermittelverschwendung. mas

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional