Groß-Rohrheim

Rückblick Groß-Rohrheimer Interessengemeinschaft kämpft weiter für freien Zugang zum Baggersee / Ordnungsamt kommt Ansturm im Sommer kaum hinterher

Kiesloch nach tödlichem Unglück abgeriegelt

Archivartikel

Groß-Rohrheim.Der Ansturm aufs Badevergnügen in der Natur war in diesem Sommer größer als je zuvor. Coronabedingt blieben viele Freibäder zu, andere öffneten nur für eine begrenzte Anzahl an Besuchern. So strömten die Menschen an den Rhein und die Seen im Ried: Biblis und Groß-Rohrheim haben sogar beides, wobei das Baden im Fluss und in den Baggerseen, wo Kies abgebaut wird, grundsätzlich als gefährlich

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3016 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional