Groß-Rohrheim

Bauernmarkt Äpfel und Quitten gepresst

Kleingärtner liefern Obst für Saftladen

Archivartikel

Groß-Rohrheim.Eine lange Schlange bildete sich am Freitag vor dem "Saftladen" auf dem Groß-Rohrheimer Bauernmarkt im Rathaushof. Der Gemeindevorstand und der Arbeitskreis Bauernmarkt verzapften Apfel- und Quittenmost. Der Erlös der Aktion kam wie in jedem Jahr der Mukoviszidose-Stiftung zugute.

Schon am Tag zuvor hatten Josef Rupp, Norbert Germann, Kurt Kauzmann und Heinz Dellbrügge insgesamt 220 Liter Apfelmost und rund 100 Liter Quittenmost gekeltert. Tatkräftig unterstützt wurde das Team von Bürgermeister Rainer Bersch, der fürs leibliche Wohl sorgte.

Beim Bauernmarkt verkauften Christa Rupp und Heinz Dellbrügge streng limitiert den süßen Fruchtsaft, denn in diesem Jahr hatte es wegen der Frostnächte um die Eisheiligen nur eine eher mäßige Ernte gegeben. Vor allem die Quitten hatten darunter gelitten. Aber immerhin standen diese Bäume offensichtlich noch etwas im Schutz der Bauerngärten, und die Kleingärtner lieferten die inzwischen reifen Früchte wieder gern für die Aktion beim Bauernmarkt. Dafür sagen Gemeinde und Arbeitskreis ausdrücklich herzlichen Dank.

Der kleine Markt bot einen reichhaltig bestückten Obst- und Gemüsestand und den Metzgereiwagen aus dem benachbarten Biebesheim, an dem wie üblich auch Bier aus der kleinen Hausbrauerei angeboten wurde. Geselliger Betrieb herrschte in der Rathausscheune, wo die "Wichtelgruppe" vom Bauernmarkt das Marktcafé betrieb. eib

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel