Groß-Rohrheim

Herbstbasar Umzug in die Bürgerhalle geplant

Nachfrage der Aussteller wächst

Archivartikel

Groß-Rohrheim.Der Herbstbasar des kommunalen Kindergartens war ein Besuchermagnet – und ein voller Erfolg. Es zeichnete sich ab, dass der Bürgerhallenanbau mittlerweile viel zu klein geworden ist. Hatte man zum ersten Basar mit noch rund 500 Ausstellungsstücken begonnen, so waren es diesmal über 4000 Einzelteile. Aber nicht nur Kinderkleidung wurde – nach Größen sortiert – angeboten, sondern auch Kinderwagen und -sitze, diverse Spiele und Spielzeug, Schulranzen und Bücher.

61 Verkäuferinnen hatten ihre Waren zuvor abgegeben. So hatte das Orga-Team wieder reichlich zu tun. Zum festen, aus sechs Personen bestehenden Stamm gehörten diesmal noch rund 20 Helfer, die unter anderem beim Auf- und Abbau anpackten.

Vielleicht schon im kommenden Frühjahr, aber spätestens zum Herbstbasar wollen die Organisatoren in die große Halle nebenan umziehen. Inzwischen sei die Nachfrage bei den Ausstellern so groß, dass sich ein Umzug lohne.

Fast 1500 Artikel wurden verkauft, etwa 200 Besucher waren an diesem Nachmittag in den Bürgerhallenanbau gekommen. Kinderkleidung wurde am meisten begehrt, größere Artikel wie Kinderwagen oder Hochstühle waren so gut wie gar nicht gefragt. Wer keine Kleidung kaufte, interessierte sich eher für Spielzeug oder Bücher.

Der Erlös in Höhe von 830 Euro wird wieder gespendet. Diesmal wird der Spendenbetrag allerdings gesplittet. Eine Hälfte erhält die kommunale Kita, der andere Teil geht an den Förderverein der Groß-Rohrheimer Lindenhofschule. mibu

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional